Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
SG-Frauen proben Sieg über List

Handball-Oberliga SG-Frauen proben Sieg über List

Es wird langsam Zeit, dass die Damen aus Zweidorf und Bortfeld wieder einen Sieg einfahren. Der letzte gelang vor knapp zwei Monaten beim Lokalderby in Edemissen.

Voriger Artikel
Arminia-Frauen steigern sich
Nächster Artikel
„Es wäre mehr drin gewesen“

Mit dem Rücken zur Wand: Cathrin Kelkert (SG Zweidorf/Bortfeld).

Quelle: bt

SG Zweidorf/Bortfeld – SC Germania List. Vier Spiele – vier Niederlagen. Die jüngste Bilanz der SG-Damen sieht düster aus. In so einer Situation erinnert man sich gern an bessere Zeiten – so wie im Hinspiel in Hannover. Da gewann eine glänzend aufgelegte SG-Mannschaft souverän mit 33:24.

Von dieser Souveränität ist derzeit nicht viel zu merken. Durch die Niederlagenserie hat sich Verunsicherung ins Spiel der Schützlinge von Trainer Hans-Jürgen Sommer eingeschlichen. Um für Selbstvertrauen zu sorgen, bestritt der Übungsleiter in dieser Woche mit seinen Damen ein Trainingsspiel beim Lehrter SV. Gegen den Regionsoberligisten setzte sich sein Team mit 28:17 durch.

„Das Spiel hat seinen Zweck erfüllt. Wir konnten Schwächen im Abwehrverhalten beseitigen und im Angriff etwas für das Selbstvertrauen tun“, bilanzierte der Übungsleiter. Der hatte sich im Laufe der Woche mit der Mannschaft zusammengesetzt, die Situation angesprochen und gemeinsam nach Lösungsvorschlägen gesucht.

Allen Spielerinnen ist klar, dass die Begegnung gegen List richtungsweisenden Charakter hat. Der Gast ist punktgleich mit der SG-Sieben. „Ein Sieg ist also besonders wichtig“, meint Sommer, der mit einer kompakten Abwehr gegen das Team aus der Landeshauptstadt bestehen möchte. Gegen die aus einer Mischung von jungen und erfahrenen Spielerinnen bestehende Gästemannschaft stehen dem Übungsleiter alle Akteurinnen zur Verfügung.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.