Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Rook und Pätz nervenstark im Derby

Tischtennis-Bezirksoberliga Rook und Pätz nervenstark im Derby

Gut mit hält Aufsteiger MTV Ölsburg in der Tischtennis-Bezirksoberliga. Als zweitbester Peiner Vertreter rangiert die Mannschaft mit 8:8 Punkten auf Platz vier nach der Hinrunde. Nur eine Niederlage wurmte aufgrund der Höhe. „Der VfB Peine hat uns beim 0:9 regelrecht überrollt, dieses Ergebnis wollen wir in der Rückrunde gerne verbessern“, betonte MTV-Spitzenspieler Carsten Rook, der ansonsten zufrieden war mit dem Abschneiden.

Voriger Artikel
Training mit den Großen
Nächster Artikel
Starker Auftritt von 94 Turnerinnen

Seit Jahren eingespielt: Frank Sperling (links) und Oliver Müller schlagen sich auch als Doppel in der Bezirksoberliga gut. Die Bilanz des Ölsburger Duos nach der Hinrunde: 5:1.

Quelle: rb

MTV Ölsburg – MTV Vechelade 8:8 (33:33). Mehr als vier Stunden duellierten sich die Teams im Derby. Im Schlussdoppel zeigten sich die Ölsburger Carsten Rook und Holger Pätz nervenstark und besiegten Christian Havekost und Burkhard Miehe mit 11:8 im Fünfsatz-Krimi. „Das war ein ganz heißer Tanz. Aber vom Spielverlauf her ist das eine gerechte Punkteteilung, selbst das Satzverhältnis war ausgeglichen“, bilanzierte Ölsburgs Spitzenspieler Rook. Einen starken Auftritt legte Vechelades Nummer eins, der Ex-Ölsburger Christian Havekost hin. Er gewann beide Spiele im oberen Paarkreuz, das Top-Spiel gegen Rook entschied er überraschend klar mit 3:0. „Christian war nicht schlagbar. Viele Gegner finden meinen Spin unangenehm, Christian war er relativ egal“, erkannte Rook die Niederlage an.

Spiele: Carsten Rook/Holger Pätz - Ralf Gorny/Nico Rogalski 3:2, Christopher Wolf/Marcus Döring - Christian Havekost/Burkhard Miehe 0:3, Oliver Müller/Frank Sperling - Mirko Stupica/Marian Matthies 3:0, Rook - Gorny 3:0, Pätz - Havekost 1:3, Wolf - Miehe 1:3, Müller - Stupica 3:1, Döring - Matthies 1:3, Sperling - Rogalski 2:3, Rook - Havekost 0:3, Pätz - Gorny 3:1, Wolf - Stupica 3:1, Müller - Miehe 3:2, Döring - Rogalski 2:3, Sperling - Matthies 2:3, Rook/Pätz - Havekost/Miehe 3:2.

TSV Meine – MTV Ölsburg 9:3 (29:16) . Die Ölsburger mussten ohne Christopher Wolf beim Tabellenzweiten antreten, dafür half Karsten Hanuschik aus der MTV-Vierten aus. „Wir erwischten zwar einen guten Start und gewannen gleich zwei Doppel“, freute sich Rook. In den Einzeln drehten die Meiner dann aber auf. Nur Ölsburgs Carsten Rook konnte noch das Spitzenspiel gegen Michael Haensen 3:1 gewinnen.

Spiele: Michael Haense/Volker Breselge - Oliver Müller/Karsten Hanuschik 3:0, Steffen Oelmann/Benjamin Scharf - Carsten Rook/Holger Pätz 1:3, Jens Meyer/Malte Neuwinger - Marcus Döring/Frank Sperling 0:3, Haense - Pätz 3:0, Breselge - Rook 3:2, Oelmann - Döring 3:1, Meyer - Müller 3:1, Scharf - Hanuschik 3:0, Neuwinger - Sperling 3:1, Haense - Rook 1:3, Breselge - Pätz 3:2, Oelmann - Müller 3:0.

MTV Ölsburg – TSV Wolfsburg 9:3 (29:17). Auch mit Ersatz waren die Ölsburger nicht zu stoppen. „Alle haben ihre Leistung gebracht, wir haben verdient gewonnen. Ersatzspieler Jörg Rohde hat sogar im Doppel gepunktet und auch im Einzel gut gespielt“, lobte Rook, der mit seinem Team damit Platz vier festigte. „Platz sechs ist unser Ziel, bisher haben wir besser abgeschnitten, es lief also schon ganz gut“, bilanzierte Rook zufrieden. Ölsburgs Spitzenspieler rangiert mit einer 12:4-Bilanz zudem auf Platz vier in der Einzelrangliste und mit Oliver Müller und Frank Sperling haben die Ölsburger eines der stärksten Doppel drei der Liga (5:1).

Spiele: Carsten Rook/Holger Pätz - Nils Baartz/Stefan Schmitz 3:0, Oliver Müller/Frank Sperling - Bernd Hollas/Martin Maier 3:1, Marcus Döring/Jörg Rohde - Uwe Michaelsen/Lennart Tiedtke 3:0, Rook - Hollas 3:1, Pätz - Baartz 3:1, Müller - Schmitz 3:2, Döring - Maier 0:3, Sperling - Tiedtke 3:0, Rohde - Michaelsen 1:3, Rook - Bartz 3:1, Pätz - Hollas 1:3, Müller - Maier 3:2.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.