Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Robin Pieper führt deutsche Bestenliste an

Leichtathletik Robin Pieper führt deutsche Bestenliste an

Seinen eigenen Bezirksrekord knackte Robin Pieper beim Pfingst-Stabhochsprung-Meeting in Holzminden. Der Wettbewerb glänzte in diesem Jahr nicht nur mit hohen Sprünge, sondern auch durch eine Rekordteilnehmerzahl von mehr als 130 Athleten.

Voriger Artikel
Benjamin Duda wechselt nach Ölsburg
Nächster Artikel
Essinghausen versucht es defensiv

Robin Pieper nach erfolgreicher Überquerung der Latte.

Quelle: hoe

Den Wettbewerb der männlichen Jugend U18 dominierte der Meinerser Robin Pieper, der für die LG Peiner Land startet. Robin nahm den Wettkampf bei der Höhe von 4,05 Meter auf und meisterte diese Höhe auf Anhieb. Die weiteren Stationen auf dem Weg zum Sieg waren die Höhen 4,35 Meter und 4,65 Meter, welche er beide im dritten Versuch übersprang. Danach versuchte er sich an der neuen Deutschen Jahresbestleistung von 4,75 Meter.

Mit Erfolg: „Schon im ersten Versuch zeigte er seine Qualitäten und bewies, dass sein Trainingssprung über 4,83 Meter keine Eintagsfliege war“, freute sich LG-Leiter Hartmut Hoefer. Sicher überquerte Pieper die Latte und verbesserte mit dieser Leistung seinen eigenen Bezirksrekord. Der 16-Jährige setzte sich damit an die erste Stelle der aktuellen Deutschen Bestenliste der U18. Der Kommentar seines Trainers Helmward Möller: „Diese Leistung gibt ihm Selbstvertrauen und Sicherheit, um bei den Deutschen Meisterschaften ganz vorne mit dabei zu sein.“

Bei der weiblichen Jugend U16 nahmen zwei Athleten der LG Peiner Land teil. Nina Gödecke aus Päse gewinnt immer mehr Sicherheit bei ihren Sprüngen. Nachdem sie den Kreisrekord zunächst auf 2,65 Meter verbessert hatte, sich anschließend im ersten Versuch über 2,75 Meter schwang, steigerte sie sich auf die neue Kreisrekord-Höhe von 2,85 Meter. Mit dieser Leistung platzierte sie sich auf dem fünften Rang.

„Nina zählt damit zum engsten Favoritenkreis für die Ende Juni stattfindenden Landesmeisterschaften in Celle“, sagte Hoefer. Im Sog der Klubkollegin steigerte sich Marlen Sophie Weinert aus Leiferde zur neuen persönliche Bestleistung von 2,45 Meter.

In der Altersklasse M60 feierte Jürgen Rudert nach langer Verletzungspause ein eindrucksvolles Comeback. Mit übersprungenen 2,75 Meter landete er auf dem 4. Platz und zeigte sich gut gerüstet für die bevorstehenden Europameisterschaften der Senioren in Zittau.

hoe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.