Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Ring frei für die erste „Peiner Fight Night“

Boxen Ring frei für die erste „Peiner Fight Night“

Der Ring ist aufgebaut, die letzten Vorbreitungen für die „1. Peiner Fight Night“ in der Ilseder Gebläsehalle laufen. Sie beginnt an diesem Samstag um 18 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse, rund 600 wurden im Vorverkauf bereits abgesetzt.

Voriger Artikel
Dressuranlage für verschiedende Anforderungen
Nächster Artikel
„Es fehlte die taktische Cleverness“

Harun Sipahi (links) und Erdogan Kadrija (rechts) kämpfen um die Deutsche Meisterschaft. Thomas Hackenberg von der German Boxing Association (GBA) präsentiert den Gürtel.

Quelle: Matthias Press

Kreis Peine. Der Ring ist aufgebaut, die letzten Vorbreitungen für die „1. Peiner Fight Night“ in der Ilseder Gebläsehalle laufen. Sie beginnt an diesem Samstag um 18 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse, rund 600 wurden im Vorverkauf bereits abgesetzt.

Am Freitagabend war offizielles Wiegen, und die beiden Hauptkämpfer begegneten sich freundschaftlich: Harun Sipahi (fünfmal Deutscher Meister und Militär-Weltmeister 2005) trifft auf Erdogan Kadrija, der seine bisherigen fünf Profikämpfe gewonnen hat. Beide kämpfen in Ilsede um die Deutsche Meisterschaft im Halbschwergewicht – und die Freundschaft wird in den bis zu zehn Runden ruhen.

Kurzfristig hat es bei den übrigen Profi-Kämpfen noch Umbesetzungen gegeben, sodass der Kampfplan folgendermaßen aussieht:

Sherif Morina – Ziya Gökhalp (vier Runden, Weltergewicht).

Marcel Littau – Ismail Altintas (vier Runden, Halbschwergewicht).

Misto Abudlaev – Süleyman Dag (vier Runden, Mittelgewicht).

AminWinter – Bilal Messuoidi (vier Runden, Halbweltergewicht).

Limi Tairi – Moris Markowitsch (vier Runden, Halbschwergewicht)

Zuvor gibt es vier Amateur-Kämpfe mit Boxern des Clubs BC 62 Peine, die bereits an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen haben:

Resul Kocak trifft auf Ali Hammoudi (Braunschweig – drei Runden, Leichtgewicht).

Diyar Akyapi boxt gegen Sleiman Dijar (Kleefeld – drei Runden, Halbweltergewicht).

Engin Aslan trifft auf Daian Dijar (Braunschweig – drei Runden Mittelgewicht).

Alper Kocak kämpft gegen Samet Bal (Salzgitter – drei Runden Superschwergewicht).

Karten kosten je nach Kategorie 20, 30 beziehungsweise 60 Euro plus 2 Euro Abendkassen-Zuschlag.

Von Matthias Press

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.