Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Reintraut Rattay verteidigt Titel auf tückischer Strecke

Crosslauf DM Reintraut Rattay verteidigt Titel auf tückischer Strecke

Auch auf eisig glatter Strecke kam Reintraut Rattay nicht ins Straucheln. Die Peinerin verteidigte bei Schnee und minus 5 Grad ihren Titel bei der Deutschen Meisterschaft im Crosslaufen. Die 66-jährige Jahnerin gewann im badischen Stockach in ihrer Altersklasse in einer Zeit, an der auch viel jüngere Läufer scheitern würden.

Voriger Artikel
SGH verteidigt im Abstiegsderby brillant
Nächster Artikel
„500 Meter zu Rot-Weiß“

Vorsicht, glatt: Konzentriert aber in hohem Tempo nahm Reintraut Rattay diese Steigung bei den Deutschen Meisterschaften im Crosslauf in Stockach.

Quelle: Ralf Görlitz

Der anspruchsvolle Rundkurs auf dem Wiesengelände hatte es in sich. Die 1200 Crossläufer hatten mit Steigungen, Kurven, Unebenheiten, Schnee und Eis auf den 5100 Metern zu kämpfen – „Ich war vermutlich die einzige Teilnehmerin ohne Spikes, aber ich werde mir jetzt auch welche holen“, erzählt Rattay, die in der Altersklasse W65 startete. Unter Schnee und Torfmull lauerte die ein oder andere tückische Stelle. Doch Rattay ließ sich durch die extremen äußeren Bedingungen nicht abschrecken und spulte hochmotiviert und selbstbewusst ihre drei Crossrunden in gleichmäßigem Tempo herunter.

Schnell in kurzer Hose

Ohne Sturz, mit Handschuhen, aber in kurzer Hose. „Mit einer langen Hose kann ich einfach nicht laufen. Ich habe das Gefühl, da ist mir alles im Weg“, erläutert Rattay, die am liebsten auch noch auf die Jacke verzichtet hätte. „Aber da hatte ich dann doch Angst, mich zu erkälten.“ Nach 26:16 Minuten erreichte die Jahnerin, von den zahlreichen begeisterten Zuschauern angefeuert, das Ziel am Schulzentrum. Trotz der schwierigen Bedingungen hatte sie nur fünf Sekunden mehr benötigt als beim Titelgewinn im Vorjahr. Die trainingsfleißige LG-Athletin erkämpfte sich damit bereits den vierten Deutschen Meistertitel bei den Senioren. Erst vor drei Wochen wurde sie Deutsche Seniorenmeisterin in der Halle über die 3000 Meter.

Dabei sei die Trainingsvorbereitung für den Crosslauf diesmal nicht optimal gewesen. „Am Eixer See laufe ich gerne Böschungen hoch. Aber die waren zu eisig. Auch die Hexentreppe im Herzberg konnte ich deshalb nicht nutzen“, erläutert Rattay. Nervös sei sie deshalb am Start nicht gewesen. Ganz im Gegenteil. Ihr Beruhigungsmittel: „Ich laufe die Strecke bereits am Vortag einmal ab.“

Mit der Goldmedaille im Gepäck fuhren die Rattays in ihrem VW-Campingbus wieder in Richtung Heimat, um sich auf die nächsten Großereignisse auf der Straße und auf der Bahn vorzubereiten. Am 20. März stehen die Norddeutschen Meisterschaften im 10 Kilometer Straßenlauf in Magdeburg an. Vorher spult die 66-Jährige noch einen 30 Kilometer langen Trainingslauf ab.

Christian Meyer und Werner Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.