Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Reinecke: „Jungs wollen in die Kreisliga“

1. Fußball-Kreisklasse Reinecke: „Jungs wollen in die Kreisliga“

Die Fortuna aus Oberg steht auf Tabellenplatz zwei und damit auf einem der beiden Aufstiegsplätze der 1. Fußball-Kreisklasse. Im Winter-Check schildert Fortunen-Coach Klaus Reinecke, dass er den zweiten Platz gerne verteidigen und mit seinen Jungs den Durchmarsch in die Kreisliga schaffen möchte.

Voriger Artikel
List überlegen: SG wartet auf ersten Punkt
Nächster Artikel
MTV plant zwei Punkte fest ein

Jubel bei Fortuna Oberg. Solche Szenen sollen sich in der Rückrunde wiederholen und am Ende der Kreisliga-Aufstieg perfekt sein.

Quelle: rb

Im PAZ-Sportbuzzer-Interview beantwortete Reinecke sechs Fragen im „Wintercheck“ der Teams aus der 1. Kreisklasse.

Meine Bilanz der Hinrunde: „Durchwachsen. Ab Mitte der Hinrunde waren wir gut, davor war es nicht so einfach, weil unser Kader zu klein war. Zu diesem Zeitpunkt musste ich als 46-Jähriger noch auf dem Platz stehen, und so etwas sollte nicht passieren.“

Mein Spieler der Hinrunde: „Kapitän Leonid Grigorjan ist auf und neben dem Platz das Herzstück des Teams. Er lebt einfach den Verein Fortuna Oberg. Timm Bendikat ist ebenfalls immer vorbildlich und auch neben dem Platz sehr engagiert. Er führt unter anderem unsere Facebook-Seite und schreibt Spielberichte.“

Mein Pechvogel der Hinrunde: „Oskar Dyks kam im Sommer aus Broistedt, spielte eine gute Vorbereitung und zog sich im ersten Testspiel einen Kreuzbandriss sowie einen Meniskusabriss zu. Seitdem wurde er zweimal operiert und hat gerade wieder mit leichten Einheiten begonnen.“

Meine Enttäuschung der Hinrunde: „Definitiv das Abschneiden beim PAZ-Cup, als wir in den letzten 60 Sekunden durch eigene Dummheit alles verspielt haben und dadurch nicht die Endrunde erreicht haben. Zudem ärgert mich immer noch die 0:4-Heimniederlage gegen den Bültener SC. Dass war die höchste Niederlage, seitdem ich hier Coach bin.“

Meine Erwartungen an die Rückrunde: „Nach dem Sieg in Bülten weiter gut zu spielen und den zweiten Platz zu verteidigen. Ich würde gerne aufsteigen, und auf der letzten Mannschaftssitzung hat sich auch die Mannschaft ganz klar dafür ausgesprochen, dass sie hoch möchte.“

Meine persönliche Zukunft: „Ich habe noch keinen Vertrag für die kommende Saison, aber ich gehe stark davon aus, dass ich auch in der nächsten Spielzeit bei der Fortuna auf der Trainerbank sitzen werde. Ich fühle mich wohl und bin mit dem tollen Umfeld rundum zufrieden.“

PAZ-Info: Fiege zahlt die Ablöse selbst

Zugänge: „Keeper Nico Heinze kam vom TSV Hohenhameln und wird bei uns als Nummer eins gesetzt sein. Erich Laskowski aus Hämelerwald ist ein sehr junger Mann für den Offensivbereich. Sebastian Fiege vom TSV Edemissen haben wir für die Defensive verpflichtet. Faszinierend ist die Tatsache, dass er so heiß auf das Fußballspielen bei uns ist, dass er seine Ablöse selbst gezahlt hat.“

Abgänge: Felix Tietze (Clauen/Soßmar).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine