Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Raphael Schulz siegt mit einem großen Vorsprung

Schach-Jugendserie Raphael Schulz siegt mit einem großen Vorsprung

17 Schachspieler bis zu 16 Jahren kämpften bei der 40. Peiner Jugendserie um Punkte und Pokale, die für die jeweils Besten der sechs Altersstufen von U6 bis U16 vergeben wurden.

Voriger Artikel
Dämpfer für die Titel-Hoffnung der SG Vechelde/Lengede
Nächster Artikel
Handball-Minis trainieren mit Stefan Kretzschmar

Die Teilnehmer am 40. Turnier der Peiner Jugendserie mit Organisator Jürgen Garbuszus

Neben den Vereinsspielern vom Peiner Schachverein und dem SV Ölsburg traten auch Kinder der Burgschule, der Eichendorffschule und aus Groß Lafferde an.

Nach sieben Runden mit 20 Minuten Bedenkzeit pro Partie holte der amtierende Jugendstadtmeister Raphael Schulz mit 6,5 Punkten den Tagessieg sowie den U14-Pokal und hatte dabei sogar einen ungewöhnlich großen Vorsprung auf seine Verfolger: Julian Remmert (Sieger in der U16) und Rekordsieger Tom Tschirner (beide 5,0 Punkte) folgten mit 1,5 Punkten Rückstand auf den Plätzen 2 und 3.

Die Pokale in den Altersklassen U12 (Elias Behme) und U10 (Artur Kück, beide 4,5 Punkte) gingen ebenfalls an Spieler vom Peiner Schachverein. Jasper Ihle (4 Punkte) von der gastgebenden Burgschule gewann als bester vereinsloser Spieler den U8-Pokal, den U6-Pokal holte sich zum wiederholten Mal Luis Stein (3,5 Punkte) vom SV Ölsburg. Die Peiner Jugendserie fand zum ersten Mal in der Aula der Peiner Burgschule statt. „Und sicher nicht zum letzten Mal, denn die Spielbedingungen waren hervorragend“, lobte Turnierleiter Jürgen Garbuszus.

 Turnier-Tabellen und weitere Fotos sind unter http://peiner-sv.blogspot.de zu sehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel