Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Punkteteilung im Topspiel VfB gegen Pfeile

Fußball-Kreisliga Punkteteilung im Topspiel VfB gegen Pfeile

Das Topspiel der Kreisliga erwies sich als das erwartet ausgeglichene Spiel. Die erste Halbzeit gehörte dem Tabellenführer VfB Peine, die zweite den Gästen aus Broistedt. VfB-Coach Nedin Cerimovic und auch Broistedts Co-Trainer Daniel Schierding waren sich am Ende einig, dass das Unentschieden für beide Mannschaften in Ordnung geht.

Voriger Artikel
SV Lengede hat noch eine Rechnung offen
Nächster Artikel
Woltwiesche rutscht immer weiter in den Tabellenkeller

Turkan Hajdari (rechts) hat den Ball im Visier. Der VfB-Torjäger ging gestern gegen Pfeil Broistedt allerdings leer aus.

Quelle: im

VfB Peine - FC Pfeil Broistedt 1:1 (0:0). Beiden Spitzenteams merkte man in der Anfangsphase den Respekt voreinander an, sodass beide in der Defensive sehr diszipliniert agierten und keiner ein hohes Risiko einging. „Nach den ersten zwanzig Minuten erspielen wir uns aber Chance um Chance und müssen vor der Pause eigentlich mit 2:0 führen“, berichtete VfB-Trainer Nedin Cerimovic.

Daniel Schierding, Broistedts Co-Trainer, sah dies ähnlich. „Wir hatten anfangs zu viel Respekt vor der individuellen Offensivstärke des VfB. Deswegen ging auch die erste Hälfte ganz klar an die Peiner“, musste Schierding eingestehen. Diesen Respekt legte seine Mannschaft aber nach der Pause ab und hatte mehr vom Spiel. „In der 60. Minute müssen wir durch Christopher Plewka in Führung gehen. In dieser Phase waren wir klar dominierend“, erklärte Schierding. Jedoch kam es diesmal anders, denn durch einen schönen Linksschuss durch Moritz Scharf gelang den Gastgebern die Führung. „Danach wirkte wiederum der Gegner angeschlagen, konnte dann aber für diese Phase überraschend ausgleichen und war dann auch in den letzten zehn Minuten besser“, gab Cerimovic zu.

Kein Team konnte schließlich den entscheidenden Punch setzen, und Cerimovic wie auch Schierding waren sich einig: „Beiden Mannschaften gehörte jeweils eine Halbzeit, sodass das 1:1 gerecht ist.“

VfB Peine: Wöhrle - Tosun, Helms, Otte - Scharf, Karasahin, Arvis, Solomun - Kaya, Hajdari, Arayici - Cacko, Potz, Caliskan.

FC Pfeil Broistedt: Kässmann - Grigoleit, Cinar, Sieber - Oliver Bruns, Schmilewski, Plewka, Tracz, Beier - Skoczylas, Sven Bruns - Grunwald, Albayrak, Kudlek.

Tore: 1:0 Scharf (65.), 1:1 Grunwald (79.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine