Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Platzrekord durch Seel und Hense

Golf-Club Peine-Edemissen Platzrekord durch Seel und Hense

„Diese Scorekarte muss man gesehen haben“, sagte Walter Kirchhoff bei der Siegerehrung zum „Maikäfer-Cup“.

Voriger Artikel
Mit ausgebreiteten Armen über die Ziellinie
Nächster Artikel
Fünf Ilseder Mannschaften qualifiziert

Die Sieger des „Maikäfer-Cups“.

Quelle: es

Der Spielleiter und Vizepräsident des Golf-Clubs Peine-Edemissen beschrieb staunend die Leistung der beiden Ausnahmegolfer des Clubs, Christina Seel und Tobias Hense: „36 Schläge für die obere Hälfte ist ja schon toll, aber 30 Schläge für die letzten 9 Bahnen ist ja eine fast unglaubliche Leistung!“

Damit hatten die beiden amtierenden Meister mit 66 Schlägen, 6 unter Platzstandard, den Höhepunkt des Turniertages gesetzt.

108 Golferinnen und Golfer, davon ein Zehntel aus fremden Clubs, nahmen bei bestem Maiwetter in 54 Zweierteams von zwei Tees aus den Kampf um prallgefüllte Präsentkörbe auf. Die Spielleitung hatte für dieses Vierer-Wettspiel die etwas anspruchsvollere Variante „Zählspiel mit Auswahldrive“ gewählt, um Abwechselung ins Turniergeschehen zu bringen. Beim „Auswahldrive“ schlagen an jeder Bahn beide Teamspieler ab. Danach wird der am besten platzierte Ball ausgewählt und anschließend abwechselnd bis ins Loch zu Ende gespielt.

Innerhalb weniger Tage war es dem Greenkeeperteam gelungen, die durch die lange Winterperiode arg in Mitleidenschaft gezogenen Spielbahnen in einem hervorragenden Zustand zu versetzen. Folglich gab es eine Reihe von glänzenden Ergebnissen, nicht nur die Siegerleistung im Brutto sondern auch die Nettoergebnisse waren exzellent.

In den drei Nettowertungsklassen blieben insgesamt 19 Teams unter ihrem Starthandicap. Das ist auch ein Erfolg der beiden Trainern des Clubs, die zahlreiche Nachwuchsgolfer an den Turniersport herangeführt haben. Nicht von ungefähr brachten die beiden U14-Spieler Hauke Mutke und Hendrik Hentschel mit 57 Nettoschlägen (92 Brutto bei einer Spielvorgabe von 35) das mit Abstand beste Nettoergebnis zurück ins Clubhaus. Noch zwei weitere Nachwuchsteams konnten sich unter den Gewinnern platzieren.

Ergebnisse:

Brutto: Christina Seel/Tobias Hense (Spielvorgabe 2) 66 Schläge.

Netto Klasse A: 1. Christina Seel/Tobias Hense (2) 64 Netto-Schläge. 2. Tanja und Walter Kirchhoff (14) 70 N. 3. Carsten Winkler /Ullrich Seel (11) 71 N. 4. Martina Wrede/Silke Ehlert (18) 71 N.

Netto Klasse B: 1. Dr. Volker und Jutta Eßer (24) 68 N. 2. Rebecca Mittal/Louis Mutke (24) 68 N. 3. Klaus und Uta Pramme (27) 69 N.

Netto Klasse C: 1. Hauke Mutke/Hendrik Hentschel (35) 57 N. 2. Wolfgang Wiegand/Gundula Tolle (38) 65 N. 3. Sophie Mutke/Emma Mutke (50) 65 N.

es

Voriger Artikel
Nächster Artikel