Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Platz zwei für Menzel und Herbst

Tennis-Regionsmeisterschaften Platz zwei für Menzel und Herbst

Hildesheim. Nicht viel zu holen gab es für die 14 Peiner und Peinerinnen, die bei der Tennis-Regionsmeisterschaft an den Start gingen. In den meisten Wettbewerben, die auf der Anlage des HTC Rot-Weiß Hildesheim stattfanden und für die 114 Teilnehmer aus 26 Vereinen gemeldet hatten, dominierten Spieler und Spielerinnen aus Hildesheim und Umgebung.

Voriger Artikel
Turnier mit Teams von Landesliga bis Oberliga
Nächster Artikel
„Fußball hat seine eigene Sprache“

Büchler, Tennis, Inge Menzel

Zweimal jedoch gab es für das Peiner Aufgebot Silber: Sowohl Jahnerin Inge Menzel (Damen 60)als auch Dieter Herbst (SV Anker Gadenstedt/Herren 60) landeten jeweils auf dem zweiten Platz.

Aber auch Frank Helmsen (MTV Peine) überzeugte. Denn der Jahner, der eigentlich schon Herren 40 hätte spielen können, zog bei den Herren durch die beiden deutlichen Siege gegen Albert Sommerfeld (TV Hildesheim, 6:0, 6:0) und seinen Vereinskollegen Alexander Holze (6:2, 6:1) ins Halbfinale ein - dort hatte er jedoch gegen den späteren Sieger Daniel Breiter (HTC Hildesheim) das Nachsehen (2:6 und 3.6). „Es war ein sehenswertes Match“, sagte Ulrich Kettler, Vorsitzender der Tennis-Region Hildesheim-Peine.

Bei den Damen hingegen war keine Peinerin dabei. Dieses Feld wurde wieder einmal von Jennifer Wilhelm bestimmt. Die 15-Jährige gab in den drei Turniermatches lediglich ein einziges Spiel ab.

Auch Dieter Herbst (Anker Gadenstedt) gab in seiner Auftaktpartie des Herren 60-Wettbewerbs nur ein Spiel ab, bezwang er doch Rudi Mierse (Falke Rosenthal) mit 6:0 und 6:1. Im anschließenden Halbfinale setzte er sich gegen Joern Diedrich (TV RW Hildesheim) mit 6:4 und 6:2 durch, ehe er im Endspiel dem Hildesheimer Bernward Grimm mit 6:7 und 1:6 unterlag.

Ebenfalls eine Final-Niederlage gab es für die Jahnerin Inge Menzel (Damen 60). Sie verlor gegen Ursula Blume (TV GR Hildesheim) mit 3:6 und 6:7. Zuvor hatte Menzel die Gadenstedterin Renate Behrens (6:2, 6:3) und die Hildesheimerin Marion Sundermeier (6:1, 4:6, 10:5) besiegt.

Ergebnisse:

Finalspiele

Herren: Daniel Breiter (HTC Hi.) – Jannik Opitz (HTV Hi.) 6:2, 6:1.

Herren 30: Matthias Brinkmeier (TSV Giesen) – Frank Seggelke (VfV Hi.) 4:0 Aufg.

Herren 40: Harald Bettels (VfV Hi.) – Michael Schneider (TKJ Sarst.) 6:2, 6:4.

Herren 50: Jens Kratzberg (HTV Hi.) – Jörg Werhand (TC GRE Hi.) 7:5, 6:3.

Herren 60: Bernward Grimm (TC GRE Hi.) – Dieter Herbst (SVA Gadenstedt) 7:6, 6:1.

Herren 65: Hansi Grefe (HTV Hi.) – Otto Ohlendorf (HTV Hi.) 6:4, 1:0-Aufgabe.

Herren 70: Hans Wedig (HTV Hi.) – Detlef Bolte (HTV Hi.) 6:3, 6:2.

Damen: Jennifer Wilhelm (HTV Hi.)– Katarina Barte (TCA Bockenem) 6:0, 6:0.

Damen 40: Susanne Wessels (Holzminden) – Corinna Ahlers (TVE Algerm.) 6:2, 6:3.

Damen 60: Ursula Blume (TC GRE Hi.) – Inge Menzel (MTV VJ Peine) 6:3, 7:6.

Nebenrunde

Herren: Fabian Helmsen (MTV Peine) – Julian Helmsen (MTV Peine) 6:3, 6:2.

Herren 30: Rico Wiersig (RW Ahrbergen) – Stefan Okon (BW Itzum) 7:5, 4:6, 10:8.

Herren 50: Markus Erlach (HTV Hi.) – Rüdiger Krumme (RW Bad Salzdetfurth) 6:3, 6:2.

Herren 60: Franz Seidel (HTV Hi.) – Fred Marten (HTV Hi.) 6:2, 2:6, 10:8.

Herren 65: Gustav Hamann (HTC Hi.) – Gerd Stöger (MTV Peine) 6:4, 6:4.

Damen: Julia Kettler (HTV Hi.) – Tonia Schwarz (Bockenem) 6:4, 6:0.

Damen 40: Tanja Müller-W. (TC Hi.) – Melanie Bütefisch (HTV Hi.) 2:6, 6:3, 10:8.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine