Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Pizza satt für Vecheldes Talente

Jugend-Fußball Meisterschaft Pizza satt für Vecheldes Talente

Ausgezeichnete Kulisse und ansehnlicher Fußball: Was Peines derzeit beste Nachwuchsfußballer schon so drauf haben, konnten die Zuschauer im Vöhrumer Stadion in den Meisterschaftsendspielen der F- und E-Junioren bestaunen.

Voriger Artikel
Maximilian grinst, und holt sich den Landestitel
Nächster Artikel
Broistedt ballert sich zum Double: 11:0-Sieg

Fertigmachen zum Jubeln: Die E-Jugend des TSV Marathon Peine wurde Kreismeister. Zum erfolgreichen Team gehören (oben von links) Betreuer Marcus Stenzig, Moritz Barisch, Emanuel Letizia, Mattes Ramm, Aladin Capli, Louis Otto, Trainer Siegfried Zimmermann sowie (vorne von links) Philipp Röder, Simon Toprakli, Johannes Saliba, Simon Feuerle, Jonathan Schaf und (liegend) Keeper Lion Raek.

Quelle: rb/2

Während sich Arminia Vechelde in einem Krimi bei den F-Junioren durchsetzte, holte sich Marathon Peine den Titel im Stadtderby bei den E-Junioren.

E-Junioren

TSV Marathon Peine - VfB Peine 3:0 (2:0). „Das Ergebnis sagt es aus: Ich bin mit der gesamten Saisonleistung meines Teams sehr zufrieden“, freute sich Marathon-Trainer Siegfried Zimmermann.

Seine Mannschaft hatte einen Blitzstart hingelegt. Bereits in der 2. Minute legte Louis Otto den Grundstein zum Pokalsieg. Der TSV übte weiter Druck aus und erspielte sich weitere klare Tormöglichkeiten, eine davon nutzte Aladin Capli kurz vor der Pause zum 2:0. „Wir haben in der ersten Hälfte stark aufgespielt und wenig zugelassen“, lobte Zimmermann.

In der zweiten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor Schluss beendete Mattes Ramm die Hoffnungen des VfB auf einen möglichen Pokalsieg endgültig und erhöhte auf 3:0. „Die Kinder haben alles gegeben und verdient gewonnen“, bilanzierte Zimmermann, der mit seinem Team anschließend den Saisonabschluss im Vereinsheim feierte.

Tore: 1:0 Louis Otto, 2:0 Aladin Capli, 3:0 Mattes Ramm.

F-Junioren

Arminia Vechelde - Pfeil Broistedt 4:3 (3:1). In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Meisterschaftsfinale setzten sich die Arminen am Ende glücklich durch. „Das war ein würdiges Endspiel. Beide Mannschaften waren absolut auf Augenhöhe“, sagte Arminia-Trainer Thomas Schäfer. Bereits in den ersten zehn Minuten ging Vechelde durch die Doppeltorschützen Leon Carstens und Luca Faustmann in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Fynn Jacob, stellte Luca Faustmann vor der Pause den alten Abstand wieder her.

Die tapfer kämpfenden Broistedter waren in der zweiten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft und Maurice Pelz verkürzte mit einem Doppelpack auf 3:4. Die Pfeile bekamen in der letzten Aktion des Spiels die Chance auf den Ausgleich, doch ein Fernschuss landete an der Torlatte. Nach dem Abpfiff lagen sich die Arminen in den Armen. „Wir sind etwas stärker gewesen. Die Jungs des Gegners haben uns alles abverlangt“, lobte Vecheldes Coach Schäfer auch die Pfeile aus Broistedt. Wenig später traf das Siegerteam im Vechelder Vereinsheim ein, wo es „Pizza satt“ zur Belohnung gab.

Tore: 1:0, 4:1 Leon Carstens, 2:0, 3:1 Luca Faustmann, 2:1 Fynn Jacob, 4:2, 4:3 Maurice Pelz.

So schön jubelt der F-Jugend-Kreismeister Arminia Vechelde. Zum erfolgreichen Team gehören Trainer Sebastian Lange, Franziska Libflu, Tom Lange, Finn Eilhardt, Kevin Müller, Louis Oppermann, Trainer Andreas Michol, Jannis Gensert, Leon Carstens, Luca Faustmann, Michel Schäfer, Trainer Thomas Schäfer sowie Jannis Eilhardt und Torwart Dale Konitz.

jl

Voriger Artikel
Nächster Artikel