Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Pfeile testen gegen Bundesliga-Talente

Frauenfußball Pfeile testen gegen Bundesliga-Talente

Mit Jugendnationalspielerinnen bekommen es die Fußballerinnen von Landesliga-Aufsteiger Pfeil Broistedt am Sonnabend zu tun. Der Frauen-Bezirksliga-Meister absolviert einen interessanten Testspiel-Vergleich gegen die B-Jugend-Bundesliga-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg. Anstoß in Broistedt ist um 11 Uhr.

Voriger Artikel
Trotz Saisonbestleistung: Herrenteam verpasst den Aufstieg
Nächster Artikel
Mainka erwartet viel Arbeit für die Abwehr

Die Fußballerinnen von Landesliga-Aufsteiger Pfeil Broistedt (blauer Dress) absoliveren ein Testspiel gegen die B-Jugend-Fußballerinnen des Vfl Wolfsburg.

Quelle: Ralf Büchler

Pfeile-Coach Börge Warzecha ist gespannt, wie sein Team mit den Super-Talenten mithalten kann. „Ich erwarte taktisch und technisch hervorragend geschulte Mädchen. Spielerisch wird das vermutlich kaum ein machbares Unterfangen“, sagt er. Auch vier Neuzugänge bei den Broistedterinnen wollen dazu beitragen, dass es dennoch ein spannendes Duell wird. Denise Loewe, Eileen Sztybrych (MTV Lichtenberg), Denise Gregor (SG Linden/Dettum) und Kim Denise Heinze (Germania Wolfenbüttel) werden sich erstmals vor ihrem neuen Heim-Publikum präsentieren.

Mit drei Neuzugängen starten hingegen Broistedts Kreisliga-Fußballer in ihr Testspiel gegen einen zwei Klassen höher spielenden Gegner. Am Mittwoch, 20. August, erwarten die Pfeile den Landesligisten MTV Wolfenbüttel, der vom ehemaligen Vallstedter Trainergespann Michael Nietz und Yüksel Altinkaya gecoacht wird. Dabei sein werden auch die Broistedter Neuzugänge Michelle Blume (SG Steinlah/Haverlah), Kemal Yavuz (vereinlos) und Alexander Pohl (SG Barum). „Mal schauen, wie weit unsere Abwehr schon ist. Das ist ein echter Gradmesser. Der MTV will schließlich einen einstelligen Platz erreichen“, sagt Pfeile-Obmann Warzecha. Anpfiff in Broistedt ist um 19 Uhr.

Die Partie sollte ursprünglich bereits an diesem Sonntag steigen, doch die Wolfenbütteler müssen nun an diesem Tag in der zweiten Runde des Bezirkspokals beim Peiner Bezirksligisten TSV Wendezelle ran.cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel