Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Pfeil Broistedt vergibt Matchball

Fußball-Bezirksliga Pfeil Broistedt vergibt Matchball

Überraschung in der Fußball-Bezirksliga: Pfeil Broistedt kann im Heimspiel gegen Schlusslicht TSV Dungelbeck den Matchball im Kampf um den Klassenerhalt nicht nutzen und spielte nur unentschieden.

Voriger Artikel
Beim Dehnen wird auch Deutsch geübt
Nächster Artikel
Jahns Frauen holen den Regionspokal

Robert Voges (blau) gewinnt das Kopfball-Duell gegen Dungelbecks Jan Metzler: Das Derby endete 2:2.

Quelle: Ralf Büchler

Pfeil Broistedt - TSV Dungelbeck 2:2 (1:1). Aufgrund der Nullnummer zwischen Edemissen und Hohenhameln hätten die Pfeile mit einem Sieg alles klar gemacht. „Ich bin enttäuscht, dass wir den sicheren Klassenerhalt vergeben haben, doch zumindest haben wir unseren Fünf-Punkte-Vorsprung gehalten“, resümierte Broistedts Trainer Michael Auerbach, der für diesen Punkt bis zur 89. Minute zittern musste.

Bis zu diesem Zeitpunkt spielten die bereits abgestiegenen Gäste gut mit und gingen nach 25 Minuten auch verdient in Führung. Marcel Blockhaus, der drei Minuten vor dem Ende mit Gelb-Rot vom Platz flog, schoss Dennis Büttner in den Rücken und von dort sprang der Ball ins Tor. Zuvor hatte Pfeile-Torhüter Emre Dogan gegen Tobias Jahns den Rückstand noch vermieden.

Die Gastgeber kamen noch vor dem Pausenpfiff zum glücklichen Ausgleich. Patrick Kunz nutzte einen Aussetzer in der Dungelbecker Hintermannschaft und ließ Torhüter Sascha Scheer keine Abwehrchance. Die Taktik von Trainer Hubert Meyer war aufgegangen. „Ich habe eine SMS aus Hohenhameln bekommen, dass wir mit Mann und Maus verteidigen sollen, doch mit unserer offensiven Spielweise haben wir die Broistedter überrascht“, sagte der Übungsleiter.

Die Überraschung hielt nach Wiederbeginn an. Dennis Görke (68.) wurde nicht energisch genug gestört und hämmerte das Spielgerät unter die Latte. Bei den geschockten Platzherren zeigte nur Johannes Kotzke den unbedingten Siegeswillen. Seine jungen Mitstreiter Marcel Blockhaus und Nick Matthews hingegen bettelten schon nach einer guten Stunde um ihre Auswechslung. Das Wechselkontingent war jedoch durch den Ausfall von Christopher Plewka erschöpft. Eine Minute vor Ende gelang Patrick Kunz dennoch der schmeichelhafte Ausgleich.

Broistedt: Dogan - Kotzke, Büttner, Matthews, Auerbach, Voges (27. Lanz), Winter (46. Birkholz), Blockhaus, Vasterling, Plewka (73. Albayrak), Kunz.
Dungelbeck : Scheer - Schudlich, Hoppe, Görke, Dähn (3.Belter), Plate, Wolff, Gembalski, Jahns, Bellinskies, Metzler.
Tore: 0:1 Büttner (25., Eigentor), 1:1 Kunz (38.), 1:2 Görke (68.), 2:2 Kunz (89.).

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.