Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Peinerinnen spielen gegen DFB-Pokalsieger

Frauenfußball Peinerinnen spielen gegen DFB-Pokalsieger

Prominenter Besuch in Peines Nachbarschaft: Die Fußballerinnen des Champions-League-Halbfinalisten und DFB-Pokalsiegers VfL Wolfsburg absolvieren am Sonnabend, 18. Juli, ein Freundschaftsspiel im Bierbergener Nachbarort Oedelum.

Voriger Artikel
SV Lengede spielt zweimal unentschieden
Nächster Artikel
Edemissen ist der große Turnierfavorit

So schön feierten die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg den DFB-Pokal-Sieg nach dem 3:0 im Finale gegen den 1. FFC Turbine Potsdam. Am 18. Juli gastiert das Team in Oedelum.

Quelle: dpa

Gegner wird das Kreisliga-Frauen-Team des VfB Oedelum sein, das sich jedoch mit elf Spielerinnen aus Vereinen der Region verstärken wird. Daher kommen auch Torjägerin Claudia Bremer, Mittelfeld-Ass Liesa Behrens (beide Teutonia Groß Lafferde) sowie Hohenhamelns Leistungsträgerin Morena Wieter in den Genuss des Testspiel-Schmankerls.

Das mit Nationalspielerinnen aus zahlreichen Ländern gespickte VfL-Team kommt quasi als Geburtstagsgeschenk, denn der VfB Oedelum feiert sein 70-jähriges Vereinsbestehen und hat aus diesem Anlass die Wolfsburgerinnen für ein Freundschaftsspiel gewinnen können. „Ich freue mich drauf, das ist schon etwas besonderes“, sagt Teutonia-Stürmerin Claudia Bremer. Die frohe Kunde des Einsatzes habe Groß Lafferdes Trainer Olaf Pickhardt ihr überbracht. Er durfte zwei Spielerinnen für die Partie nominieren. Bremer wäre übrigens selber fast einmal beim VfL gelandet. Die Stürmerin zählte zu Niedersachsens größten Talenten und durfte mit 17 ein Probetraining in Wolfsburg absolvieren. „Dabei habe ich mich leider stark verletzt“, erinnert sie sich. Doch das ist Schnee von gestern, jetzt freut sie sich auf das Testspiel, zumal der VfL in den vergangenen Jahren eine wahre Leistungsexplosion erlebte, Champions League und Deutsche Meisterschaft gewann. „Vor zehn Jahren durfte ich mit einer Kreisauswahl schon mal gegen den VfL spielen, aber das ist jetzt doch schon etwas anderes“, sagt Bremer, die sich auch darauf freut, mal mit anderen Spielerinnen in einem Team zu kicken. Und was liegt drin? „Unser Ziel sollte es vor allem sein, möglichst wenig Gegentore zu kassieren. Schön wäre der Ehrentreffer. Vor zehn Jahren sind wir leer ausgegangen, das war schon etwas frustrierend“, merkt Bremer an.

Der Event-Verantwortliche Oliver Kroll ist gespannt, wie sich die drei Neuzugänge des VfL im zweiten Vorbereitungsspiel auf die Saison präsentieren werden. „Auf die drei freue ich mich besonders“, sagt er. Stürmerin Tesse Wullaert etwa war Torschützenkönigin in Belgien, Sturmtalent Ewa Pajor gewann mit KKPK Medyk Konin die polnische Meisterschaft, Synne Jensen spielte zuletzt für Kolbotn IL in der norwegischen Top-Serie.

  • Eintrittskarten für das Freundschaftsspiel gibt es auch im Peiner Land im Vorverkauf in den Rewe-Märkten in Groß Ilsede, Gadenstedt, Hohenhameln, Vechelde und Wendeburg, sowie bei Tejo-Wohnwelten in Gadenstedt. Frauen, Kinder und Jugendliche zahlen 3,50 Euro, Erwachsene 6 Euro.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine