Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Peiner Doppel verpasst Flugreise

Kegeln Peiner Doppel verpasst Flugreise

Die besten bundesdeutschen Bohlekegler prüften zwei Wochen lang ihre Kegelkünste beim 31. Deister-Tandem-Turnier in Springe. Fünf Peinerinnen landeten unter den Preisträgern.

Voriger Artikel
Premiere: Woltwiesche holt Härke-Pokal
Nächster Artikel
Mittelmaß ist Nils Könnecker zu wenig

Es fehlte nicht viel bis zum ersten Platz: Karin Deyerling (links) und Sandra Lohmann.

Quelle: hst

Einige Peiner Bundesligaasse hatten die Gelegenheit als Vorbereitung auf die neue Saison genutzt. Sandra Lohmann und Karin Deyerling lagen bis zur letzen Tour noch mit 3025 Holz in Führung, und der Preis für den ersten Platz, eine Flugreise, lag schon zum Greifen nahe.

Doch in einem furiosen Finale zog das Hamburg-Berlin-Duo Kristina Kiehn / Andre Franke mit 3041 Holz an ihnen vorbei, ebenso das Doppel Gebauer/Probst (Hamburg/Braunschweig) mit 3038 Holz.

Gecoacht wurden die Peinerinnen von Christoph Deyerling, der sich nach seiner langwierigen Sportverletzung auf dem Wege der Besserung befindet. Rang acht, und damit einen der wertvollen Sachpreise, holten sich Kerstin Ortmann-Hardt / Dirk Christiansen mit 2984 Holz.

Ebenfalls noch unter die 30 Preisgewinner spielte sich die Peiner Juniorin Viviane Christiansen an der Seite des Braunschweigers Markus Wollenheit mit 2883 Holz.

Dramatik pur dann auch im Herrenfinale. Mit dem letzten der 400 Würfe sicherten sich Storsberg / Eggers (Cuxhaven / Kiel) nach 3086 Holz den Sieg, einen Zähler vor dem Berliner Doppel Franke/ Gattner.

„Die Bude war voll, die Bahnen wurden zuvor kostspielig generalüberholt mit der Folge, dass die Ergebnisse in der breiten Spitze so eng zusammen lagen wie lange nicht mehr“, bilanzierte Ausrichters Jürgen Ketelhake.

hst

Voriger Artikel
Nächster Artikel