Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Pätz siegt mit knallharten Topspins

Tischtennis-Bezirksoberliga Pätz siegt mit knallharten Topspins

Ohne Zwei zu zwei gewonnen: Selbst ersatzgeschwächt feierte Tischtennis-Bezirksoberligist MTV Ölsburg einen klaren 9:2-Erfolg gegen Aufsteiger TTC Schwarz-Rot Gifhorn II.

Voriger Artikel
Peiner bekommen Tipps von Luxemburgs Nationaltrainerin
Nächster Artikel
Das gespendete Klassenzimmer

Holger Pätz baute seine Einzel-Bilanz auf 5:3-Sieg aus.

Quelle: kn

„Vor der Partie hatte ich noch ein leicht ungutes Gefühl und habe gedacht: Lass uns irgendwie gewinnen. Ich hatte mit einer engen Partie gerechnet“, freute sich MTV-Kapitän Carsten Rook umso mehr über den Erfolg.

MTV Ölsburg - TTC Schwarz-Rot Gifhorn II 9:2 (29:15). Weil Oliver Müller und Ingo Lages aus privaten Gründen fehlten, mussten die Ölsburger ihre Doppel umbauen. Doch zum Nachteil entwickelte sich das nicht - gleich alle drei Partien gewann der MTV, Christopher Wolf und Rainer Apel besiegten Gifhorns Spitzendoppel sogar souverän 3:1. „Sie haben sich keinen Druck gemacht, sicher agiert und kaum Fehler gemacht“, lobte Rook seine Teamkollegen.

Im spannendsten Einzel des Tages drehte der MTV-Kapitän gegen Martin Bergmann einen 1:2-Satzrückstand. „Ich habe nicht mehr nur abgewartet, sondern selber angezogen und ihn unter Druck gesetzt“, erklärte Rook sein Erfolgsrezept zum 3:2-Sieg.

Problemlose Einzel-Siege feierte Ölsburgs Nummer zwei Holger Pätz. „Wenn sein knallharter Vorhand-Topspin kommt, dann ist da auch kein Kraut gewachsen“, merkte Rook an. Im mittleren Paarkreuz überzeugten Christopher Wolf und Marcus Döring. „Christopher konnte zuletzt wieder trainieren, das machte sich bemerkbar“, sagte Rook.

Die Gäste erkannten die klare Niederlage an. TTC-Routinier Manfred Wolze gestand ein: „Wir haben den Start total verpennt.“

Spiele: Carsten Rook/Holger Pätz - Oliver Jungeblut/Eric Stoller 3:0, Christopher Wolf/Rainer Apel - Ralf Kloppenburg/Martin Bergmann 3:1, Marcus Döring/Frank Sperling - Manfred Wolze/Andreas Kifer 3:2, Rook - Bergmann 3:2, Pätz - Kloppenburg 3:1, Wolf - Wolze 3:1, Döring - Jungeblut 3:0, Sperling - Kifer 1:3, Apel - Stoller 1:3, Rook - Kloppenburg 3:1, Pätz - Bergmann 3:1.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel