Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
PAZ-Cup: VfB will Lengedes Serie stoppen

Hallenfußball-Kreismeisterschaft PAZ-Cup: VfB will Lengedes Serie stoppen

Ob es eine "Hammerguppe" beim PAZ-Cup gibt, darüber gab es gestern bei der Auslosung verschiedene Ansichten. Fest steht: In Gruppe 4 trifft Titelverteidiger SV Lengede auf den VfB Peine , und Gruppe 2 ist mit vier Kreisligisten und Bezirksligist TSV Bildung sehr ausgeglichen.

Voriger Artikel
Hansen und der VfB bleiben ungeschlagen
Nächster Artikel
Favoritensiege und Kabinettstückchen

Jugend-Fußball-Obmann Patrick Lieckfeldt und Handball-Jugend-Leiterin Vanessa Grote von der PSG losten die Gruppen aus. im

Quelle: ISABELL MASSEL

Bezirksligist Pfeil Broistedt und Kreisklassen-Spitzenreiter TSV Wendeburg eröffnen in Gruppe 1 die 16. Auflage des PAZ-Cups und die Jagd nach fast 5000 Euro Preisgeld. Gegen Gruppengegner wie Landesligist Vallstedt hat Wendeburgs Kapitän Henning Scholz nichts einzuwenden, nur der Termin hätte besser fallen können: „Da sind wir seit langem mal wieder dabei, und ich kann ausgerechnet nicht. Aber wir haben nichts zu verlieren.“ Das hat eher schon Bezirksligist Broistedt . „Klar ist unser Ziel weiterzukommen, aber Bosporus ist in der Halle auch ziemlich stark“, sagt Pfeile-Obmann Börge Warzecha, der deshalb auf seinen außergewöhnlichen Dribbelkünstler baut. „Ich hoffe, Marco Di Nunno ist da.“
Jan Bergmann zumindest wird in Gruppe 1 nicht fehlen, schließlich sei es eine Ehre, beim PAZ-Cup starten zu können. „Wir sind erst zum zweiten Mal in meiner Zeit beim TSV Wipshausen dabei. Wir wollen Spaß haben“, gibt der TSV-Spielertrainer die Devise aus.

Gleich vier Kreisligisten mischen in Gruppe 2 mit. „Dieses Jahr sind wir die Gejagten“, konstatiert Bildungs Spielertrainer Sven Kiontke, dessen Team im Januar noch als Kreisligist den PAZ-Cup aufmischte und sich ins Finale dribbelte. Für Schlagzeilen sorgten die Peiner auch aus einem anderen Grund: Kapitän Marek Gawlista machte seiner Freundin Laura Selle einen Heiratsantrag auf dem Spielfeld. „Diesmal hat aber keiner aus der Mannschaft etwas geplant“, verrät Kiontke.
Dungelbecks Coach Hubert Meyer und Hohenhamelns Betreuer André Lau freuen sich auf Bildung und viele Fans: „Es ist sicherlich die ausgeglichenste Gruppe und deshalb die reizvollste“, sagen beide.

„Wir sind krasser Außenseiter“, gestand Fortuna Obergs Fußball-Obmann Lars Hanke, dessen Team (1. Kreisklasse) in die Gruppe 4 gelost wurde. „Aber wir haben junge Leute in der Mannschaft, die heiß darauf sind, zu zeigen, was sie in der Halle können.“
„Bei uns muss an dem Tag alles passsen, damit wir eine Chance haben“, sagte Arminia Vöhrums Trainer Jean-Marie Lohmann. Den VfB Peine und den SV Lengede sieht er als Gruppen-Favoriten an. SVL-Trainer Christian Gleich sieht „aufgrund der technischen Voraussetzungen“ den VfB Peine als Favoriten an. „Aber mein Wunsch ist in Erfüllung gegangen, und wir spielen in der Vorrunde gegen den VfB.“

„Zweimal ist genug“, sagte VfB-Obmann Ulf Gnoyke. „Wir werden uns bemühen, dass die Lengeder den PAZ-Cup nicht zum dritten Mal in Folge gewinnen.“

cm/mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel