Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ole Krohne wahrt die Chance auf den Gesamtsieg

Jugend-Triathlon Ole Krohne wahrt die Chance auf den Gesamtsieg

Hildesheim. Wichtige Punkte für die Wertung der Schülerserie Süd sicherten sich einige Jugendliche der Tri-Speedys beim 16. Müggelsee-Triathlon in Hildesheim. Der Name der Veranstaltung führt allerdings etwas in die Irre, denn der Wettkampf fand zum dritten Mal in Drispenstedt statt, da der Müggelsee für den Badebetrieb gesperrt ist. Geschwommen wird stattdessen im Hallenbad.

Voriger Artikel
Zu viele Ausfälle: HSG verliert klar
Nächster Artikel
Wahlsieg für Equords Keeper

Das lief rund: Ole Krohne am Rad-Wendepunkt.

Als jüngster Speedy war Matthes Kier bei den Schülern C am Start (100 m Schwimmen, 2,5 km Radfahren und 400 m Laufen). Mit seiner Zeit von 14:17 Minuten kam er auf Platz fünf. In der Schüler B mussten die doppelte Schwimm- und Radstrecke absolviert und 1000 Meter gelaufen werden. Tim Schulz schaffte das in 25:27 Minuten und errang Platz 15, Maria Althans wurde Siebte (26:52 min).

Die meisten Speedys starteten in der Schüler A (400 m Schwimmen, 10 km Radfahren, 2,5 km Laufen). Aufgrund der Hitze hatte der Veranstalter eine zusätzliche Verpflegungsstelle mit Wasser auf der Laufstrecke eingerichtet, jedoch anscheinend nicht mit dem Tempo der schnellsten Starter gerechnet. „Das Wasser stand erst da, nachdem ich schon im Ziel war“, sagte Ole Krohne, der Bronze holte (38:04 min). Damit liegt er nun in der Gesamtwertung der Schülerserie Süd punktgleich mit dem Ersten auf Rang zwei, da der Erste eine bessere Einzelplatzierung aufzuweisen hat. Das bedeutet, dass es bei der Abschlussveranstaltung, dem Peiner Multi-Run am 17. September, für Ole Krohne noch einmal um alles geht.

Bei der Jugend A beanspruchten die Tri-Speedys das Siegerpodest komplett für sich. Mit deutlichem Vorsprung gewann Tobias Herrmann (35:33 min) vor Henrik Franzke(38:25 min) und Kevin Zogbaum (40:26 min).

Weitere Ergebnisse

Schüler A:
5. Florian Zogbaum 40:38 min, 9. Simon Deyhle 42:56, 11. Arne Wackerhage 44:33, 14. Tino Sander 47:18, 15. Phil Plümecke 47:30.

Schülerinnen A:
8. Finja Wackerhage 45:52.rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine