Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ölsburg knackt die Mauer-Taktik

Fußball-Turnier Ölsburg knackt die Mauer-Taktik

Tore satt gab es gleich zum Auftakt des Fußball-Turniers um den Viktoria-Cup in Ölsburg. Kreisliga-Titelmitfavorit Bosporus Peine schenkte dem TSV Sierße/Wahle aus der 2. Kreisklasse elf Tore ein.

Voriger Artikel
Titelverteidiger Lengede wird überrascht
Nächster Artikel
Bundesligistentesten in Groß Bülten

Der Ölsburger Miguel Handke (blau-gelb) setzt zum Dribbling an.

Quelle: im

Einen erfolgreichen Einstand als Spielertrainer des TSV Viktoria Ölsburg feierte Christopher Katschinski, der mit seinem Team zum Auftakt mauernde Schmedenstedter mit 2:0 besiegte.

Viktoria Ölsburg - Blau-Weiß Schmedenstedt 2:0 (1:0). Die zwei Klassen tiefer spielenden Schmedenstedter verkauften sich mit ihrer Defensivtaktik gut. „Sie haben tief gestanden und gut verteidigt. Aber für uns war es ein Spiel auf ein Tor, von Schmedenstedt habe ich nur einen Torschuss gezählt“, sprach Tobias Schoeler, Fußball-Obmann des Veranstalters Viktoria Ölsburg von einem verdienten Erfolg seines Teams. Bester Spieler der Partie sei jedoch Schmedenstedts Torwart gewesen.

Ölsburgs neuer Spielertrainer Christopher Katschinski agierte bei seinem Debüt als Innenverteidiger in der Viererkette. „Das funktionierte gut“, lobte Schoeler.

Tore: 1:0 Voges (10.), 2:0 Achilles (64.).

Bosporus Peine - TSV Sierße/Wahle 11:0 (6:0). Mit 134 erzielten Saisontoren war der TSV Sierße/Wahle in der abgelaufenen Spielzeit die zweitstürmischste Peiner Fußball-Mannschaft. Doch gegen Bezirksliga-Absteiger Bosporus bekam der Meister der 3. Kreisklasse diesmal selber reichlich eingeschenkt. „Der TSV hat sich nicht hinten reingestellt, er wollte mitspielen und ist in den ersten Minuten schon kalt erwischt worden. Bosporus hat fast jede Chance eiskalt genutzt und seine Klasse gezeigt“, lobte Tobias Schoeler vom Veranstalter Viktoria Ölsburg.

Die Peiner rehabilitierten sich mit dem Kantersieg für die jüngst beim Sauk-Cup in Hohenhameln erlittene überraschende 0:9-Pleite gegen den FC Algermissen.

Tore: Für Bosporus trafen Dagasan (3), Duda, Avdyli (2), Öztürk, Acun und Akkoc (3).

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel