Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Obst erkämpft das Double

Tischtennis Obst erkämpft das Double

Heimvorteil genutzt: Tischtennis-Abteilungsleiter Hans-Jürgen Obst vom TSV Mehrum hat sich in eigener Halle das Double bei den Kreismeisterschaften der Senioren erkämpft.

Voriger Artikel
Akrobatisch: Bronze für Hohenhameln
Nächster Artikel
Wendezelle dominiert Dungelbeck

Ein echter Kämpfer am Tischtennis-Tisch: Hans-Jürgen Obst.

Quelle: rb

In der Altersklasse Ü50 räumte Bezirksliga-Spieler Obst den Einzel- und gemeinsam mit Wilfried Burmester (SG Adenstedt) den Doppeltitel ab. Im Einzelfinale kam es zum Duell der Noppenspieler: Denn überraschend kämpfte sich auch Andreas Korth vom MTV Vechelade ins Finale vor.

Auf dem Weg dorthin bezwang er Wilfried Burmester und Vereinskollege Ralf Gorny klar mit 3:0. Im Halbfinale schaltete der Bezirksklassen-Spieler seinen Klubkollegen Burkhard Miehe aus, der in Vechelades Bezirksoberliga-Riege spielt. Korth gewann den Krimi mit 3:2.

Über die volle Distanz war auch das Vorrunden-Spiel zwischen Korth und Obst gegangen. Im Finale ließ der Mehrumer nichts anbrennen und wies Korth klar mit 3:0 in die Schranken. Auf seinem Weg ins Finale hatte Obst seinen späteren Doppelpartner Burmester sowie Udo Metzler vom VfB Peine bezwungen.

Klaus Obst tat es seinem Bruder bei den über 60-Jährigen gleich und gewann vor den Vecheldern Hansi Weich und Gerd Niesmak sowie Karl- Heinz Fischer (TVJ Abbensen).

Nicht zu stoppen bei den über 40-Jährigen war Peter Bock. Der Spitzenspieler des Bezirksklassisten Arminia Vechelde, der jüngst noch in der Oberliga aufschlug, zog durch Siege gegen Mirko Stupica (MTV Vechelade), Jörg Rohde und Holger Pätz (beide MTV Ölsburg) ins Finale ein. Dort bezwang er den Ölsburger Bezirksoberliga-Spieler Carsten Rook.

Bei den Titelkämpfen der Ü70 dominierte Georg Stöter vom SV Arminia Vechelde. Stöter ließ lediglich gegen Dieter Fuhrmann (Mehrum) einen Satzverlust zu, während er Günter Mundil (Groß Ilsede) ebenso wie Werner Roffmann (Adenstedt) klar 3:0 besiegte.

Bei den Damen setzte sich Corinna Schrader vom TSV Bildung Peine ohne Satzverlust vor Martina Rook, Tatjana Kaune (beide MTV Ölsburg) und Rommy Friedland (Bildung Peine) durch.
Gleiches gelang in der nächst höheren Altersklasse Hildegard Klawitter (TSV Hohenhameln). Sie siegte klar vor Eva Vogt (Groß Lafferde), Wiebke Kerk (Bildung) und Sigrun Lampe (Groß Lafferde).

kl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.