Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Noch vier Endspiele für den TSV

Fussball-Bezirksliga Noch vier Endspiele für den TSV

Eine enorm schwere Aufgabe steht für den stark abstiegsgefährdeten Fußball-Bezirksligisten TSV Hohenhameln auf dem Programm: Zu Gast an der Ohlumer Straße ist der BSV Ölper, der am vergangenen Sonntag die Meisterschaft und damit die sofortige Rückkehr in die Landesliga perfekt gemacht hat.

Voriger Artikel
Der fünfte Vize-Titel in Folge
Nächster Artikel
"Wir werden richtig Gas geben"

Mein Ball: Der TSV Hohenhameln (links Kapitän Jannik Richau) bekommt es morgen mit Meister BSV Ölper zu tun.

Quelle: im

TSV Hohenhameln - BSV Ölper (Sonntag, 15 Uhr). Die Erleichterung war groß, als Hohenhamelns Murat Akkoc am vorigen Sonntag in Wendezelle in der Schlussphase das 1:0 erzielte und somit die Chance auf den Nichtabstieg wahrte.

„Nun haben wir noch vier Endspiele“, erklärt TSV-Coach André Lau. Und gleich im ersten haben die Hausherren die vermeintlich schwerste Aufgabe aller Abstiegskandidaten zu erfüllen. Denn mit dem BSV Ölper kommt der seit vergangener Woche feststehende Meister - und eben jener hat von 26 Partien 24 gewonnen und erst eine verloren.

„Natürlich wird es ein ganz schwerer Brocken, aber die Hoffnung stirbt zuletzt“, betont Lau, dessen Team zuletzt gegen die anderen Braunschweiger Spitzenteams durchaus überzeugte, sogar führte, am Ende jedoch leer ausging.

Morgen gegen den Tabellenführer setzt Lau unter anderem darauf, „dass bei Ölper nun vielleicht ein bisschen die Luft raus ist“. Fehlen beim TSV werden Philipp Schaare, Kerrim Driesen und Alexander Apel.

ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.