Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Niederlage in Broitzem: Oberg verpasst Aufstiegsrelegation

Tischtennis-Bezirksoberliga Niederlage in Broitzem: Oberg verpasst Aufstiegsrelegation

Im direkten Duell um Platz zwei kassierte Tischtennis-Bezirksoberligist Fortuna Oberg eine 3:8-Niederlage in Broitzem und verpasste damit die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation. Zumindest auf die Teilnahme an der Abstiegsrelegation hofft noch Aufsteiger Vöhrum

Voriger Artikel
Falke: Buchmann löst Coach Puschmann ab
Nächster Artikel
Schnelle Gäste: VfB rennt hinterher

Oberg unterlag: In der Bezirksoberliga verlotren Corinna Fricke und Corinna Knerich gegen Broitzem.

Quelle: Buechler

TSV Arminia Vöhrum - SV Broitzem 3:8 (16:27). Im Hinspiel überraschten die Vöhrumerinnen mit einem Remis. „Diesmal hatten wir keine Chance“, räumte Arminia-Spielerin Sandra Lux ein. Ärgerlich sei das verlorene Doppel von Inga Müller und Iris Kreuzkam gewesen, die eine 2:0-Führung noch verspielten. Lediglich Kreuzkam und Lux holten im oberen Paarkreuz jeweils einen Punkt. „Ich warte immer, bis Angelika angreift, damit ich sie dann ausblocken kann“, berichtete Lux von ihrem Sieg gegen Angelika Schneider. Überraschend war Kreuzkams Sieg gegen Gerlinde Schonebeck, die zweitstärkste Spielerin der Liga. „Ich habe Schonebeck überwiegend auf die Vorhand gespielt, um dann anzugreifen“, erklärte Kreuzkam. Den dritten Vöhrumer Punkte holte Susanne Bühnemann, die gegen Svenja Schmidt gewann.

Nach dieser Niederlage muss Vöhrum nun das Kellerduell am 15. April gegen den SV Sandkamp gewinnen, um den Relegationsplatz zu halten.

Spiele : Sandra Lux/Susanne Bühnemann - Gerlinde Schonebeck/Angelika Schneider 0:3, Iris Kreuzkam/Inga Müller - Carina Schneider/Svenja Schmidt 2:3, Lux - A. Schneider 3:1, Kreuzkam - Schonebeck 3:1, Müller - Schmidt 1:3, Bühnemann - C. Schneider 1:3, Lux - Schonebeck 0:3, Kreuzkam - A. Schneider 2:3, Müller - C. Schneider 1:3, Bühnemann - Schmidt 3:1, Müller - Schonebeck 0:3.

SG Adenstedt - MTV Wittingen 3:8 (15:25). Mit einer Niederlage beendete die SGA die Saison. „Wir hatten uns eigentlich etwas mehr vorgenommen. Aber nachdem vor dem Spiel schon feststand, dass wir nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben würden, lief nichts mehr richtig zusammen“, erklärte Mannschaftsführerin Veronika Behrens die Niederlage gegen den Tabellennachbarn. Für Adenstedt punkteten Dagmar Oppermann, Yvonne Gille und Andrea Spötter im Einzel. Die SGA fiel auf Platz sechs ab. Doch: „Damit sind wir als Aufsteiger sehr zufrieden“, betonte Behrens.

Spiele: Veronika Behrens/Yvonne Gille - Kerstin Kaiser/Regine Mendel 1:3, Dagmar Oppermann/Andrea Spötter - Andrea Thielen/Indra Dannheim 0:3, Oppermann - Kaiser 3:0, Behrens - Thielen 0:3, Gille - Mendel 3:0, Spötter - Dannheim 1:3, Oppermann - Thielen 0:3, Behrens - Kaiser 2:3, Gille - Dannheim 2:3, Spötter - Mendel 3:1, Gille - Thielen 0:3.

SV Broitzem - Fortuna Oberg 8:3 (26:17). Die in der Rückrunde starken Broitzemerinnen kauften den Obergerinnen den Schneid ab. „Die Gastgeberinnen spielten zu jederzeit sehr agrressiv und gaben keinen Ball verloren“, erklärte Fortuna-Kapitänin Daniela Grüger, deren Team nur bis zum 2:2 mithielt. Trotz der verpassten Relegation bliesen die Obergerinnen kein Trübsal. „Mit Platz vier hatten wir vor der Saison nie gerechnet“, begründete Grüger, die sich da schon eher über das Verhalten einiger Broitzemer Zuschauer ärgerte: „Das war teilweise sehr unfair.“

Spiele: Gerlinde Schonebeck/Angelika Schneider - Katja Lattmann/Daniela Grüger 3:1, Carina Schneider/Svenja Schmidt - Corinna Fricke/Corinna Knerich 0:3, Schonebeck - Lattmann 3:1, A. Schneider - Fricke 1:3, C. Schneider - Grüger 3:2, Schmidt - Knerich 3:1, Schonebeck - Fricke 3:1, A. Schneider - Lattmann 1:3, C. Schneider - Knerich 3:0, Schmidt - Grüger 3:1, C. Schneider - Fricke 3:1.

slx/cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.