Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Neun Bezirksmeister-Titel: Peiner Starter räumen ab

Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften Neun Bezirksmeister-Titel: Peiner Starter räumen ab

Überaus erfolgreich zeigte sich Neuzugang Jessica Klapper von der LG Peiner Land bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen. In der Amselstieghalle in Salzgitter heimste sie gleich drei Titel ein.

Voriger Artikel
Oliver Zenge fliegt zu zwei Titeln, Josefine Klisch fehlt ein Zentimeter
Nächster Artikel
Derby-Sieg: VT Union stoppt Pleiten-Serie

Brust raus: Jan Pieper (links) gewann auch das Vorlauf-Duell gegen Zwillingsbruder Robin (ganz rechts) im 60-Meter-Sprint um vier Hundertstelsekunden. Am Ende reichte es zu Platz zwei und drei.

Quelle: vs

Klapper trainiert die B- und C-Schüler der LG und demonstrierte, dass sie noch längst nicht zum „alten Eisen“ gehört. Mit Siegen im 60-Meter-Hürdenlauf (9,79 Sekunden), Weitsprung (4,63 Meter), Hochsprung (1,53 Meter) und einem dritten Platz im 60-Meter-Sprint (8,75 Sekunden, Vorlauf 8,68 Sekunden) bei den Frauen war sie die erfolgreichste Athletin dieser Meisterschaft.

Bei den Männern dominierte erneut der Kreis Peine die Szene. Überraschend gewann Jens Thierse (LG Peiner Land) den 60-Meter-Sprint mit persönlicher Bestleistung von 7,55 Sekunden. Den B-Endlauf gewann Steffen Knoblauch (LG) in 7,77 Sekunden (Vorlauf 7,70). Zweiter wurde Tobias Frie vom TSV Mehrum in 7,82 Sekunden (Vorlauf 7,77). Im 60-Meter-Hürdenlauf gab es den gleichen Ziel-Einlauf. Knoblauch siegt mit 9,21 Sekunden vor Frie in 9,44 Sekunden. Einen weiteren Bezirksmeister-Titel landete Jens Thierse im Weitsprung mit 6,51 Meter.

Bei der weiblichen Jugend U20 erreichte Stefanie Behling zwei Podestplätze. Im 60-Meter-Hürdenlauf wurde sie Zweite, im Weitsprung Dritte mit 4,40 Meter. Im 60-Meter-Lauf mit 9,09 Sekunden und im Hochsprung mit 1,40 Meter erreichte sie jeweils den vierten Rang.

Die Erfolg gewohnten Stabhochspringer der LG Peiner Land nutzten die Abwechslung um sich auch in den anderen Mehrkampf-Disziplinen in der Klasse der männlichen Jugend U18 zu messen. Mit drei Titeln fuhren Robin und Jan Pieper nach Hause. „Stark verbessert zeigte sich Jan Pieper“, freute sich LG-Vorsitzender Hartmut Hoefer und verwies auf die Steigerung im Hochsprung auf 1,73 Meter. Ebenso siegte er im 60-Meter-Hürdenlauf in 9,24 Sekunden. Im 60-Meter-Lauf gewann er das Duell gegen seinen Bruder Robin mit 7,76 zu 7,80 Sekunden. Das bedeutete Rang zwei und drei. Im Weitsprung legte Simon Scupin von der LG Göttingen im ersten Versuch 5,70 Meter vor. Doch im letzten Versuch gelang es Robin Pieper das Blatt zu wenden. Mit persönlicher Bestweite von 5,79 Meter wurde er Bezirksmeister. Jan Pieper wurde Vierter mit persönlicher Bestleistung (5,41 Meter).

Der finnische Gastschüler Ravel Siirde, eher ein Mittelstreckenläufer, ging für die LG Peiner Land in der männlichen Jugend U20 im Weitsprung an den Start und wurde Fünfter mit 5,19 Meter.

hoe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.