Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Neuauflage des Fan-Derbys in Schmedenstedt

Fußballer können sich anmelden Neuauflage des Fan-Derbys in Schmedenstedt

Ein launiger Fußball-Spaß soll es werden: Ein Fan-Derby zwischen Anhängern von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig richtet der SV Blau-Weiß Schmedenstedt am Sonnabend, 8. August (16 Uhr), auf seinem Sportplatz aus.

Voriger Artikel
Marcel Lautenbach trifft am häufigsten
Nächster Artikel
Gewählt: Reiff, Bacaksiz und Kornmann

Schon beim Fan-Derby im Oktober 2013 in Schmedenstedt hatte 96-Fan und Fußball-Obmann Karl-Friedrich Walkling seinen Spaß.

Quelle: rb

Peiner Fußballer können sich für das Jux-Spiel bewerben und wer Glück hat, wird dann sogar von einem ehemaligen Bundesliga-Profi betreut.

Auf die Idee, das Niedersachsen-Derby mit Fans nachzuspielen, waren die Blau-Weißen schon einmal vor zwei Jahren gekommen. „Unser Dorf ist nunmal gespalten, wir liegen schließlich direkt an der Grenze zwischen dem ehemaligen Königreich Hannover und dem Herzogtum Braunschweig“, erläutert Blau-Weiß-Fußball-Obmann Karl-Friedrich Walkling. Nach dem launigen Spiel sei deshalb gleich der Ruf nach Wiederholung aufgekommen - und dem will der Verein nun nachkommen, allerdings ein wenig unter anderen Vorzeichen. Denn Spieler aus allen Peiner Vereinen können sich für einen Startplatz im 96- oder Eintracht-Team bewerben. Einzige Voraussetzung: Wer mitspielen will, sollte auch ein Trikot oder Shirt seines Lieblingsvereins tragen. Bei zu vielen Anmeldungen wird ausgelost. Aufgefüllt werden die restlichen Plätze mit Spielern von Blau-Weiß Schmedenstedt.

Betreut werden die Teams von zwei ehemaligen Bundesliga-Profis. Der einstige Abwehr- und Mittelfeldspieler von Braunschweig und Bayern München, Wolfgang Grobe, coacht die Eintracht-Fan-Auswahl. Grobe sei ein Garant für Spaß, sagt Walkling. „Der hat das Showelement im Blut.“ Bei der ersten Auflage im vergangenen Jahr wechselte er zum Beispiel kurz vor Schluss alle Ersatzspieler ein - ohne dafür aber jemanden vom Feld zu nehmen. Es nutzte nichts, die Eintracht-Anhänger verloren das Fan-Derby trotzdem knapp mit 2:4.

Die 96-Fans werden vom ehemaligen Hannover-Profi Martin Giesel betreut. „Er war einst der Vorlagengeber schlechthin für Dieter Schatzschneider. Die beiden waren quasi das Pendant zu Kaltz/Hrubesch beim HSV“, schwärmt Walkling. Den Kontakt zu beiden stellte der Schmedenstedter Landwirt und Blau-Weiß-Vereinsmitglied Georg Schmidt her.

Das Spiel soll ein weiterer Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 90-jährigen Vereinsbestehen sein. Der Eintritt ist frei, Essen und Getränke werden angeboten. Vom 21. Juli bis zum 1. August wird der Verein zudem die Fußball-Stadtmeisterschaft ausrichten.

  • Fußballer, die beim Fan-Derby mitspielen wollen, müssen sich bei Karl-Friedrich Walkling per E-Mail an ks.walkling@arcor.de anmelden. Angeben sollten die Interessenten, in welchem Verein sie spielen und ob sie für das 96- oder Eintracht-Team auflaufen wollen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine