Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Nationalelf zeichnet Mädchen-Camp aus

Fußball Nationalelf zeichnet Mädchen-Camp aus

Sie haben ausgezeichnete Arbeit geleistet – das haben die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises und der Gemeinde Vechelde, der Fußball-Kreisverband, die Caritas und der VfB Peine jetzt schwarz auf weiß. Für das Mädchencamp auf dem VfB-Platz während der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft haben die Peiner einen Zuschuss von 1000 Euro gewonnen.

Voriger Artikel
Flotte Neun verliert 0:3 gegen Angstgegner
Nächster Artikel
Derby-Niederlage: Vallstedts Serie ist gerissen

Mit Eifer und Spaß bei der Sache: 80 Mädchen trainierten im Juni während des WM-Fußball-Camps auf dem VfB-Platz.

Quelle: oh

Im Rahmen der Sozialkampagne „Kinderträume 2011“ hat die Fußball-Nationalelf der Männer förderungswürdige Projekte ausgewählt – und sich auch für die Fußball-Camps für Mädchen entschieden, die die Gleichstellungsbeauftragten in Niedersachsen organisierten.

Konzipiert hatten das landesweite Konzept Rosita Wismach (Landkreis Northeim) und Silke Tödter (Landkreis Peine). „Wir wurden für eine finanzielle Unterstützung von 5000 Euro ausgewählt. Unterschrieben hat das die Präsidentin des WM-Organisationskommitees, Steffi Jones“, freut sich Tödter. Da die Peinerinnen eines der größten Trainingslager für Mädchen veranstalteten, gab es auch eine große Finanzspritze: Gleich 1000 Euro gingen nach Peine.

80 Mädchen im Alter von 10 bis 12 Jahren nahmen an dem dreitägigen Camp teil, wurden von ausgebildeten Trainerinnen trainiert, sahen sich gemeinsam Fußball-Filme wie „Kick it like Beckham“ an, aßen gemeinsam und besuchten das WM-Spiel Mexiko gegen England in Wolfsburg.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.