Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mit lockeren
Beinen zum Sieg

Fußball-Bezirksoberliga Mit lockeren
Beinen zum Sieg

Nur zwei Punkte beträgt der Abstand zum rettenden Ufer für Fußball-Bezirksoberligist Vallstedt. Beim Gastspiel in Einbeck stehen die Grün-Weißen aber erneut unter Siegzwang.

SVG Einbeck 05 – GW Vallstedt

Den Vallstedtern bleibt keine Zeit, über die 1:6-Klatsche gegen Petershütte nachzudenken. Bereits morgen in Einbeck geht der Abstiegskampf weiter und eine erneute Niederlage würde die Hoffnungen auf den Klassenerhalt weiter trüben. Auch GW-Trainer Michael Nietz steckte die bittere Enttäuschung über den Auftritt seiner Mannschaft, insbesondere dem Abwehrverhalten, schnell weg. Aktive Erholung stand im Vordergrund. Deshalb ließ er seine Mannschaft intensiv auslaufen.

Nach oben ist durch diese erneute Niederlage kein Schaden entstanden. Der Abstand zum SSV Vorsfelde, der den voraussichtlich letzten Nichtabstiegsplatz belegt, beträgt nach wie vor zwei Punkte. Gefahr droht von unten. Calberlah eilt von Sieg zu Sieg und hat den Abstand zu Vallstedt bei zwei Spielen weniger auf zwei Punkte verkürzt.

Der VfR Osterode rückte ebenfalls bis auf drei Punkte heran und hat drei Spiele weniger ausgetragen als die Grün-Weißen. Um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren, muss Vallstedt die letzten drei Spiele gewinnen, zumal der SSV Vorsfelde morgen den Punktelieferanten VfB Peine erwartet.

Die Vallstedter Hoffnungen ruhen auf Juri Rudi und Andreas Peters. Gegen Petershütte saßen sie bereits wieder auf der Ersatzbank, kamen jedoch wegen des klaren Ergebnisses nicht zum Einsatz. Sie wurden jedoch schmerzlich vermisst, denn dem Angriffsspiel der Peiner fehlte am Himmelfahrtstag der Druck. „Wir spielen heute hui und morgen pfui“, sagte Nietz, der in Einbeck wieder auf hui setzt.

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.