Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Michelmann tritt zurück

Handball Michelmann tritt zurück

Mit 30:24 haben die Regionsoberliga-Handballer des MTV Vater Jahn Peine am Sonnabend ihr Heimspiel gegen den TSV_Salzgitter gewonnen. Das Team kletterte dadurch auf den dritten Platz, steht aber nun ohne Trainer da. MTV-Coach Thomas Michelmann hat nach dem letzten Spiel der Hinrunde seinen Rücktritt erklärt.

Der Schritt sei mit dem Vorstand abgestimmt, sagte er. Als Grund nannte er vor allen Dingen die mangelnde Trainingsbeteiligung und den kleinen Kader der Peiner.

“Ich hatte häufig nur zwei Torhüter und vier bis fünf Feldspieler beim Training. Meine Ansprüche sind aber höher, und es hat mir deshalb nicht mehr soviel Spaß gemacht, sagte Michelmann".

Der 46-Jährige war erst vor der Saison von der SG Ost Himstedt/Bettrum zu Vater Jahn gewechselt. Nach nur einem halben Jahr verlässt er den Klub nun wieder.

Der Übungsleiter betonte, dass er sowohl mit der Mannschaft als auch mit dem Vorstand im Guten auseinander gegangen sei. “Soweit ich es zeitlich einrichten kann, werde ich mir die weiteren Spiele des MTV_anschauen und versuchen, die Mannschaft auf diese Weise zu unterstützen", sagt Michelmann.

Mit sofortiger Wirkung hat auch sein und Rückraumspieler Felix Michelmann die Jahner verlassen. Er ist zum TuS_Altwarmbüchen in die Oberliga gewecshelt. Diese Entscheidung sei aber unabhängig von der Trainerfrage gefallen, betonte sein Vater. “Er hat das Potenzial in der Oberliga zu spielen und kennt außerdem die Mannschaft des TuS."


Ein Nachfolger für den scheidenden Coach wurde noch nicht gefunden. Aller Voraussicht nach werde es aber eine mannschaftsinterne Lösung geben, kündigte Jahns Ex-Trainer und stellvertretender Handball-Abteilungsleiter Carsten Bührig an.

mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.