Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Max Ole Langer schafft eine „Eins-über-Par-Runde“

Golf-Club Peine-Edemissen Max Ole Langer schafft eine „Eins-über-Par-Runde“

Max Ole Langer aus der Clubmannschaft des Golf-Clubs Peine-Edemissen kam beim Monatspreis August so richtig in Fahrt.

Voriger Artikel
Mit drei Mannschaften zur DM
Nächster Artikel
„Wir brauchen eine Standortbestimmung“

Die Platzierten der A-Klasse (von links): Volker Eßer, Brutto-Sieger Max Ole Langer und Dietrich Amberg.

Quelle: es

„Mit einer sensationellen 73er Runde und damit persönlichem Rekord für die Edemissener Anlage holte er sich den fünften Part der Monatspreisserie“, sagte Club-Pressewart Ernst Schulze.

Mit seiner Eins-über-Par-Runde* stellte Langer gleichzeitig eine Jahresbestleistung bei den Monatspreisen auf.

Normale Spielbedingungen beim Monatspreis August ermöglichten zahlreiche sehr gute und gute Ergebnisse. Und nicht nur der Bruttosieger Langer ließ mit seiner Leistung aufhorchen. „Zahlreiche bemerkenswerte Nettoergebnisse bescherten den 61 Golferinnen und Golfern insgesamt 19 Handicapverbesserungen“, Schulze.

Das beste Nettoergebnis spielte diesmal kein Teilnehmer der unteren Klasse ein, sondern mit Volker Eßer, Starter der A-Klasse. Mit 64 Nettoschlägen (83 Schläge minus Spielvorgabe 19) erkämpfte er sich ein neues Handicap von 13,4.

Auch der Sieger der B-Klasse, Niels Knoblauch, stand dem Gewinner von A mit 65 Netto (95 minus 30) nur wenig nach. Sein neues Handicap steht jetzt bei 21,9.

Ein Novum in der Monatspreisserie gab es für die Starter der unteren Klasse C. Der Spielführer Bernd Sandmann hatte für diese Klasse die Wertung nach Stablefordpunkten ausgeschrieben, um das Spiel angemessen zu beschleunigen.

Der Ausgang in dieser Wertungsklasse war ungemein spannend. Mit 41 Stablefordpunkten siegte Bernhard Reiff knapp vor Ulrich Kordass, Pascal Parnitzke und Uwe Dill, die alle 40 Punkte auf ihrer Scorekarte notiert hatten. Der Auswertungscomputer bemühte das nach den Regeln erforderliche Stechverfahren und ermittelte für Kordass Rang zwei und für Parnitzke, Gast aus Rethmar, den 3. Platz.

Ergebnisse: Brutto (alle): Max Ole Langer (5,0) 73 Schläge. Netto A (bis 16,7): 1. Dr. Volker Eßer (15,6) 64 Nettoschläge, 2. Max Ole Langer (5,0) 66 N., 3. Dietrich Amberg (12,5) 66 N. Netto B (16,8 bis 26,4): 1. Nils Knoblauch (24,7) 65 N., 2. Stefan Priesmeier (20,0) 67 N., 3. Patrick Ruhl-Klaar (22,1) 68 N. Netto C (ab 26,5 Wertung Stableford): 1. Bernhard Reiff (27,2) 41 Stableford, 2. Ulrich Kordass (34,7) 40 S..3. Pascal Parnitzke (31,7/Rethmar) 40 S.

* Der Par-Wert steht für die Anzahl an Schlägen, die ein Spieler idealerweise brauchen soll, um den Ball vom Abschlag in das Loch zu spielen.

es

Voriger Artikel
Nächster Artikel