Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Max Hantel trifft dreifach

Fußball: Wendeburger Gemeindepokal Max Hantel trifft dreifach

Der Gastgeber gewann das Fußballturnier um den Wendeburger Gemeindepokal. Auf dem Sportplatz des TSV Wendezelle unterlag der TSV Zweidorf-Wendeburg mit 1:4. Die TB Bortfeld hat den dritten Rang errungen. Der TSV Meerdorf machte es dem eine Klasse höher spielenden Team eine Halbzeit lang sehr schwer.

Voriger Artikel
Pokalsieg als gemeinsame Sache
Nächster Artikel
Der Pokal-Schreck hat Personalsorgen

Abgezogen: In dieser Szene erzielt Wendezelles Max Hantel das 1:0 gegen den TSV Zweidorf-Wendeburg.

Quelle: Isabell Massel

Finale

TSV Zweidorf-Wendeburg - TSV Wendezelle II 1:4 (1:2). Mit drei Toren war Wendezelles Max Hantel der Matchwinner. In der zehnten Minute traf er das erste Mal, und bis zur Pause hatten die Gastgeber schon drei Tore erzielt - eines allerdings ins falsche Netz. Christian Kamp verunglückte ein Befreiungsschlag, und der Ball flutschte im langen Eck zum 1:1 ins Tor (12.). Tom Stolze sorgte aber wenig später für die erneute Führung der Wendezeller.

„Im zweiten Durchgang hatte Wendeburg mehr Spielanteile, entwickelte aber keinen großen Zug zum Tor“, sagte Wendezelles Fußball-Obmann Fritz Osterloh. Die Gastgeber zogen sich zurück und versuchten, über Konter zum Erfolg zu kommen. Das gelang: Noch zweimal traf Max Hantel.

Tore: 0:1 Hantel (10.), 1:1 Kamp (12., Eigentor), 1:2 Stolze (23.), 1:3 und 1:4 Hantel (75., 82.).

Spiel um Platz 3

TSV Meerdorf - TB Bortfeld 1:6 (1:1). „In der ersten Halbzeit sah es überhaupt nicht nach dem klaren Sieg aus“, meinte Fritz Osterloh. Tobias Busse brachte die Meerdorfer per Kopf in Führung (16.), Jari Schwalm glich aus (38.). „Dazwischen war es ein verteiltes Spiel“, sagte Osterloh.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit entschieden dann das Spiel. Erst kassierten die Meerdorfer nach unglücklichem Handspiel einen Elfmeter, den Torhüter Kai Jarosch fast noch pariert hätte (48.), und zwei Minuten später erhöhte Schwalm auf 3:1 für TB. „Danach sind die Meerdorfer dann eingeknickt“, stellte Osterloh fest. Zwar wehrte Jarosch einen von Sebastian Lüders geschossenen Elfmeter ab (65.), aber Marius Wolff (69.), Lukas Baumann (85.) und Lüders (90.) schossen noch einen klaren Sieg heraus. Baumann sah zwei Minuten nach seinem Treffer wegen wiederholten Meckerns Gelb/Rot.

Tore: 1:0 Busse (16.), 1:1 Schwalm (38.), 1:2 Kallweit (48., Handelfmeter), 1:3 Schwalm (50.), 1:4 Wolff (69.), 1:5 Baumann (85.), 1:6 Lüders (90.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine