Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Marathon tanzt unter der Dusche

Fußball-Turnier Marathon tanzt unter der Dusche

Für eine Überraschung sorgte der TSV Marathon Peine beim Fußball-Wettbewerb um den Viktoria-Cup in Ölsburg. Denn er besiegte den zwei Klassen höher spielenden Kreisligisten SV Bosporus Peine mit 2:0 und trifft damit im heutigen Viertelfinale (Anpfiff 18.30 Uhr) auf den Bezirksligisten SV Lengede.

Voriger Artikel
Rambo schoss aus der Hüfte ins Netz
Nächster Artikel
TuS Bierbergen überrascht im Gemeindepokal

Freude beim TSV Marathon Peine (grün) über das 1:0 gegen den SV Bosporus. Beide Teams erreichten das Viertelfinale.

Quelle: im

Das zweite Viertelfinale bestreiten anschließend Viktoria Woltwiesche und der SV Bosporus (20.15 Uhr).

SV Bosporus Peine - TSV Marathon Peine 0:2 (0:1). Der Jubel war groß beim TSV Marathon, als der Schlusspfiff ertönte. „Die Mannschaft hat sogar unter der Dusche getanzt“, erklärte Tobias Schoeler, Obmann beim Ausrichter Viktoria Ölsburg.

Zwar habe der SV Bosporus 70 Prozent Spielanteile besessen, „doch obwohl es fast nur in eine Richtung ging, hatte Bosporus kaum Chancen“, berichtete Schoeler. Der Stadtrivale hingegen erspielte sich einige hochkarätige Kontermöglichkeiten, von denen Jan Piwko zwei nutzte (34., 90.). „Der TSV hätte aber durchaus noch zwei Tore mehr schießen können“, sagte Schoeler. Entsprechend zufrieden war Marathons Spielertrainer. „Wir haben hinten super gestanden und sehr konzentriert gespielt. Lediglich unsere Kontermöglichkeiten hätten wir besser ausspielen müssen“, resümierte Marek Rönnefahrt.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel