Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Manfred Wojcik wird zweimal Zweiter

Wurf-Fünfkampf Manfred Wojcik wird zweimal Zweiter

Für den Lengeder Manfred Wojcik lief es bei der Senioren-Landesmeisterschaft im Wurf-Fünfkampf gut. Sowohl im Hammerwurf (22,10 Meter) als auch im Gewichtwurf (9,30 Meter) holte er Silber.

Voriger Artikel
Bei Hitze cool geblieben: Lafferder feiern
Nächster Artikel
Lena Deyerling holt DM-Silber

Manfred Wojcik (rechts) und sein Trainingspartner Willi-Arno Fiebich.

Quelle: privat

Salzgitter. Manfred Wojcik (SV Lengede, M75) und Heinz-Joachim Probst (LG Peiner Land, M70) vertraten den Landkreis Peine bei den Niedersächsischen und Bremischen Landesmeisterschaften der Senioren (M/W 30 – 80) im Wurf-Fünfkampf. Probst musste nach der ersten Disziplin, dem Gewichtwurf, verletzt aufgeben. Wojcik wurde Fünfter und übertraf die 2000-Punkte-Grenze mit insgesamt 2036 Zählern.

Im Hammerwurf erreichte er gute 22,10 Meter und im Gewichtwurf 9,30 Meter. Dies waren jeweils die zweitbesten Weiten in der M75-Gruppe. Sein Trainingskamerad Willi Arno Fibich (TSG Bad Harzburg/Wurfteam TuRa Braunschweig) erzielte 2116 Punkte und wurde Vierter.

Die Landesmeisterschaften wurden beim SV Union Salzgitter in Salzgitter-Bad ausgetragen. Es traten 49 Männer und 23 Frauen im Wurf-Fünfkampf an. Alle 216 Hammerwürfe erfolgten auf der vor einem Jahr eingeweihten und auch internationalen Ansprüchen genügenden Hammerwurfanlage. Ein Vermesserteam der TSG Bad Harzburg konnte dank des erstmals bei einer Wurf-Fünfkampf-Meisterschaft eingesetzten Tachymeters zur optisch/elektronischen Weitenmessung die sonst bei einem Stahlbandmaß benötigte Wettkampfzeit um die Hälfte reduzieren.

Manfred Wojcik will bei den Norddeutschen Meisterschaften in Celle am 17./18. Juni im Hammerwurf seine aufsteigende Form beweisen.

Von Matthias Preß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.