Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lengede fegt Mascherode vom Kunstrasen

Fußball-Bezirksliga Lengede fegt Mascherode vom Kunstrasen

Galavorstellung des Spitzenreiters der Fußball-Bezirksliga 2: Auf dem neuen Kunstrasenplatz zeigte der Tabellenführer SV Lengede seine technischen Möglichkeiten und wirbelte den abstiegsbedrohten TV Mascherode kräftig durcheinander. Am Ende stand ein klares 8:0, mit dem die Gäste noch gut bedient waren.

Voriger Artikel
Vöhrum: Aslan guckt schon wieder zu
Nächster Artikel
Markus Bottke wird zur tragischen Figur

Fast erfolgreich: Der Lengeder Felix Hahnsch legt den Ball an Torhüter Sascha Jäschka vorbei, kommt dann aber zu Fall.

Quelle: im

SV Lengede - TV Mascherode 8:0 (3:0). Fußball ohne störende Unebenheiten: Den Lengedern merkte man den Spaß daran im letzten Heimspiel des Jahres gegen den TV Mascherode richtig an. Felix Seeler und Justin Folchmann auf der linken Seite und Christian Lemke auf der rechten wirbelten die Mascheroder Abwehr kräftig durcheinander.

Dennoch hielten die Gäste den eigenen Kasten bis zur 26. Spielminute sauber. Dann eröffneten Lukas Müller und Christian Lemke den Torreigen mit einem Doppelschlag. Als Justin Folchmann kurz vor dem Pausenpfiff einen Querpass von Christian Lemke über die Linie schob, war das Spiel praktisch entschieden. „Das hätte ich so nicht erwartet. Beim ersten Einsatz auf Kunstrasen hatten wir so unsere Bedenken“, resümierte Torhüter Sven Kiontke.

Florian Meier (40.) hätte sogar noch einen drauflegen können, doch vorerst kamen seine Torjägerqualitäten noch nicht zum Tragen. Der Mascheroder Filip Vysoudil brachte noch einen Fuß dazwischen.

Das holte Meier dann direkt nach Wiederbeginn nach. Aus 18 Metern schlenzte er den Ball in den rechten Winkel. Nur zwei Minuten später reihte sich dann auch Torjäger Onur Bacaksiz in die Liste der Torschützen ein. Hervorragend freigespielt musste er den Ball nur noch über die Linie schieben, und eine Viertelstunde vor dem Ende legte er mit einem Flachschuss ins rechte Eck noch einen drauf.

Nach guter Vorarbeit vom überragenden Justin Folchmann (59.) schnürte auch Florian Meier seinen ersten Doppelpack in der Fußball-Bezirksliga. Den Strafstoß, der zum zwischenzeitlichen 7:0 durch den kurz zuvor eingewechselten Felix Hahnsch führte, hatte Folchmann ebenfalls herausgeholt.

Die letzte Torszene gehörte dann doch noch den Gästen. Nils Kahlau (76.) prüfte Torhüter Sven Kiontke mit einem Fernschuss, den der Lengeder Torwart gewohnt sicher abwehrte. Es blieb die einzige Mascheroder Torszene im ganzen Spiel, und die Gäste waren aufgrund ihrer vielen Ausfälle froh, endlich die Winterpause antreten zu können.

„Der Sieg war auch in der Höhe verdient. Die Gäste können sich bei ihrem Torhüter Sascha Jäschka bedanken, denn der allein hat noch Schlimmeres verhindert“, lobte Kiontke den Mascheroder Keeper.

Lengede : Kiontke - Seeler, Kaiser, Lukas Hahnsch, Bacaksiz, Lukas Müller (60. Runge), Meier (66. Akkermann), Lemke, Folchmann, Niedens, Klein (51. Felix Hahnsch).
Tore: 1:0 Lukas Müller (26.), 2:0 Christian Lemke (27.), 3:0 Justin Folchmann (45.), 4:0 Florian Meier (46.), 5:0 Onur Bacaksiz (48.), 6:0 Meier (59.), 7:0 Felix Hahnsch (62., Strafstoß), 8:0 Bacaksiz (75.).

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine