Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Landesliga: SG verliert im letzten Moment

Handball-Landesliga der Männer Landesliga: SG verliert im letzten Moment

Langweilig sind die Spiele der SG Zweidorf/Bortfeld nicht. Drei Tage nach dem knappen Heimsieg im Lokalderby gegen den MTV Groß Lafferde verlor die ersatzgeschwächte Riege von Trainer Michael Nechanitzky das Auswärtsspiel in Lehre in letzter Sekunde.

Voriger Artikel
LG Peiner Land und Mehrum verteidigen ihre Titel
Nächster Artikel
Christa Ehrentraut trumpft als Fünfsatz-Heldin auf

Kreisläufer Tobias Schulze traf viermal.

Quelle: bt

VfL Lehre - SG Zweidorf/Bortfeld 36:35 (18:16). Die Schlussphase der Begegnung hatte es in sich. Die Gäste gingen 50 Sekunden vor Schluss in Führung, kassierten aber postwendend den Ausgleich. „15 Sekunden vor Schluss waren wir in Ballbesitz“, berichtete SG-Chef Sigurt Grobe. Leichtfertig wurde der Ball verloren und drei Sekunden vor dem Abpfiff schlug der Ball erneut im SG-Tor ein.

Nach einer Niederlage sah es früh aus. Bereits nach 20 Minuten lagen die SG-Herren mit 8:14 hinten. „Wir haben schlecht verteidigt und im Angriff unkonzentriert abgeschlossen“, sagte Grobe. Obwohl die Gäste stark ersatzgeschwächt angetreten waren, hatte er einen stärkeren Auftritt seiner Riege erwartet.

Zur Pause war der Abstand auf zwei Tore zusammengeschrumpft, doch unmittelbar nach der Pause gerieten die SG-Herren mit 18:23 ins Hintertreffen. Kämpferisch gaben sie alles und nach 50 Minuten jubelten die SG-Fans. Tako Schumann schaffte den Ausgleich zum 29:29. Später gingen die Gäste sogar in Führung.

„Die Niederlage war unnötig. Einen Punkt hätten wir mindestens holen müssen. Er wäre gerecht gewesen“, meinte Grobe.

SG Zweidorf/Bortfeld: Grotewold, Strzoda (beide Tor); Frühauf (8/7), S. Weigel (6), Lehne (5), Brümmer (5); Schulze (4), Schwesinger (4), Schumann (2), Schröder (1), R. Borchers, J. Borchers, Weber.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine