Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Lafferder werfen in zwei Partien 76 Tore

Vorrunde zu den Handball-Oberligen der A- und B-Junioren Lafferder werfen in zwei Partien 76 Tore

Nach dem 32:12-Sieg in der Oberliga-Vorrunde über Anderten bestätigten die A-Junioren-Handballer des MTV Groß Lafferde nun die Leistung gegen den MTV Braunschweig - sie gewannen mit 37:19. Ebenfalls erfolgreich waren die B-Junioren des MTV. Sie fuhren den zweiten Saison-Sieg in der Oberliga Vorrunde gegen die  HSG Plesse ein.

Voriger Artikel
Trio führt im Bezirk
Nächster Artikel
Der Altmeister verblüffte auch Peines Schiris

Eindeutige Angelegenheit: Die B-Junioren-Handballer des MTV Groß Lafferde (am Ball) gewannen ihr Heimspiel in der Oberliga Vorrunde gegen die HSG Plesse mit 39:29.

Quelle: Isabell Massel

Groß Lafferde. Zusammen warfen die Lafferder Nachwuchs-Mannschaften in den beiden Spielen 76 Tore.

A-Junioren

MTV Braunschweig - MTV Groß Lafferde 19:37 (9:17). „Das ganze Team hat einen starken Einsatz gezeigt, so dass wir zu jeder Zeit dominiert haben“, lobte MTV-Trainer Dennis Bühn. Bereits in der Abtastphase zu Beginn habe sich gezeigt, dass seine Mannschaft den Hausherren deutlich überlegen war. Von 8:6 (16.) aus Sicht der Gäste zogen sie auf 14:6 (22.) davon.

„Im zweiten Abschnitt schwanden dann bei den Braunschweigern die Kräfte. Deswegen konnten wir schon recht früh viele Wechsel vornehmen, ohne dass der Spielfluss abbrach“, freute sich der Lafferder Coach. Über die Spielstände 10:20, 14:26 und 14:31 fuhr sein Team bis hin zum 19:37 einen sicheren Auswärtssieg ein.

„Damit haben wir aus den vergangenen beiden Begegnungen nicht nur vier Punkte geholt, sondern uns auch ein Torverhältnis von plus 38 Treffern erspielt. Das sollte für Selbstvertrauen bei uns sorgen“, resümierte Dennis Bühn, dessen Team nun Tabellenzweiter ist. Am 13. November kommt es in der Halle am Lafferder Busch zum Gipfeltreffen gegen den Spitzenreiter aus Springe.

Groß Lafferde: Lütgering - Brückner (2), Sebastian Meyer (3), Hilbert (1), Winkler (6), Fischer (2), Hauptmann, Kanning (4), Rodemeier (3), Kamradt (10/3), Hansen (2), Waschke (4/3).

B-Junioren

MTV Groß Lafferde - HSG Plesse-Hardenberg 39:29 (18:13). „Durch einen Powerstart haben wir nach 20 Minuten schon mit 16:8 geführt“, berichtete MTV-Spieler Jan-Bennet Kanning. Dank dieses glänzenden Starts habe jeder Spieler auch seine Einsatzzeit erhalten. Einen Einbruch gab es trotzdem nicht bei den Gastgebern, sondern die Lafferder dominierten weiterhin das Geschehen.

Auch deshalb, „weil bei den Plessern der Mittelmann fehlte. Dadurch ist ihr Rückraum nie richtig in Fahrt gekommen“, sagte Benning, dessen Mannschaft ungefährdet die beiden Punkte holte. Grundlage dafür war, „dass wir die ganze Zeit temporeich und sehr engagiert gespielt haben“, lobte Jan-Bennet Kenning.

Lafferde: J. Veckenstedt (1), Kanning (11/4), Hansen (2), Pintak, Brückner (3), Grunst (2), Wuttke (6), Waschke (9), Seiler (3), Fischer (1), Zellmann, Stübig (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine