Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Lafferder halten Titelrennen spannend

Tischtennis-Bezirksoberliga Lafferder halten Titelrennen spannend

Einem hart umkämpften Auswärtserfolg lässt Tischtennis-Bezirksoberligist MTV Groß Lafferde einen beeindruckenden Heimsieg folgen.

Voriger Artikel
Favoriten schaffen den Sprung
Nächster Artikel
Jubeln im Minutentakt: Junioren erzielen 563 Tore

Spielte eine glänzende Hinrunde: Tobias Geske machte sowohl gegen Kästorf als auch gegen den TSV Wolfsburg den entscheidenden Punkt für den MTV Groß Lafferde. Mit 12:2 weist er die beste Bilanz im unteren Paarkreuz der Bezirksoberliga auf.

Quelle: rb

Der Aufsteiger lässt sich nicht abschütteln: Tischtennis-Bezirksoberligist MTV Groß Lafferde beendete die Hinrunde mit zwei Siegen. Die Mannschaft schupfte und schmetterte sich damit auf den vierten Rang vor, mit nur zwei Punkten Rückstand auf Platz eins. Und die MTVer träumen weiter vom Titel. „Denn in der Rückserie haben wir alle Mitfavoriten in eigener Halle“, betont Spieler Karsten Ernst. Aufgrund ihrer langsamen Tische sind die Groß Lafferder für ihre Heimstärke gefürchtet. In der Hinrunde blieben sie zu Hause unbesiegt.

SSV Kästorf-Warmenau – MTV Groß Lafferde 6:9 (23:34 Sätze) . „Wir haben gewonnen, uns auswärts aber wieder sehr schwer getan“, bilanzierte Groß Lafferdes Nummer zwei Karsten Ernst. Der MTV war vielversprechend gestartet. Beide Doppel gingen an die Gäste und Henrik Schirmacher punktete im oberen Paarkreuz. Das mittlere Paarkreuz mit Volker Burgdorf und Hermann Frobese baute die Führung auf 5:2 aus. Doch die Gäste mussten noch einmal zittern. Der SSV glich zum 6:6 aus. Doch im Endspurt machten Heinz-Hermann Frobese, Bern Sonnenberg mit seinem zweiten Einzelsieg und Tobias Geske mit einem überlegenen 3:0-Erfolg den Auswärtssieg perfekt.

Die Spiele: Maier/Reinecke – Schirmacher/Frobese 3:1, Lomastro/Schmitz – Sonnenberg/Geske 0:3, Schimming/Bente – Ernst/Burgdorf 1:3, Maier – Ernst 3:0, Reinecke – Schirmacher 1:3, Lomastro – Frobese 0:3, Schimming – Burgdorf 0:3, Schmitz – Geske 3:1, Bente – Sonnenberg 0:3, Maier – Schirmacher 3:0, Reinecke – Ernst 3:2, Lomastro – Burgdorf 3:2, Schimming – Frobese 2:3, Schmitz – Sonnenberg 1:3, Bente – Geske 0:3.

MTV Groß Lafferde – TSV Wolfsburg 9:5 (34:22) . Mit einem mulmigen Bauchgefühl ging der MTV ins Heimspiel. Denn: Die Wolfsburger hatten kurz zuvor Spitzenreiter Broitzem II durch einen deutlichen 9:4-Erfolg entthront. Zudem fehlte den Lafferdern Karsten Ernst aus familiären Gründen. „Umso beeindruckender war am Ende das Ergebnis“, lobte Ernst den Auftritt seiner Kollegen, die nach den Doppeln 1:2 zurücklagen. Hoch spannend ging es im oberen Paarkreuz zur Sache. Während Henrik Schirmacher mit 3:2 gegen Frank Denecke gewann, unterlag der aufgerückte Volker Burgdorf knapp mit 2:3 gegen Bernd Hollas. Mit vier Siegen in Folge trumpften danach das mittlere und untere Paarkreuz auf. Ersatzspieler Bernd Rietzkow besorgte sogar die 6:3-Führung. „Damit hat er einen wichtigen Beitrag zum Sieg geleistet“, lobte Ernst den Akteur aus der Reserve. Burgdorf profitierte im Anschluss von der verletzungsbedingten Aufgabe Denekes. Bernd Sonnenberg und Tobias Geske machten das 9:5 perfekt. In der Einzelbilanz der Hinrunde sind die beiden auch Lafferdes erfolgreichste Spieler. Routinier Sonnenberg weist eine Bilanz von 11:4 auf, Geske sogar von 12:2.

Die Spiele: Schirmacher/Frobese – Denecke/Masloch 2:3, Burgdorf/Rietzkow – Hollas/Michaelsen 0:3, Sonnenberg/Geske – König/Becker 3:1, Schirmacher – Denecke 3:2, Burgdorf – Hollas 2:3, Frobese – Masloch 3:0, Sonnenberg – Michaelsen 3:2, Geske – Becker 3:1, Rietzkow – König 3:1, Schirmacher – Hollas 1:3, Burgdorf – Denecke 3:0, Frobese – Michaelsen 2:3, Sonnenberg – Masloch 3:0, Geske – König 3:0.

Christian Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.