Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
LG Peiner Land und Mehrum verteidigen ihre Titel

Frühjahrslauf um die Peiner Eule LG Peiner Land und Mehrum verteidigen ihre Titel

Die Wetterbedingungen im Peiner Herzberg waren zwar nicht die besten, dennoch war die Resonanz beim Frühjahrswaldlauf um die Peiner Eule groß: 151 Läuferinnen und Läufer waren am Start und erliefen für ihre Vereine reichlich Punkte.

Voriger Artikel
Edemissens Neuzugang schießt gleich drei Tore
Nächster Artikel
Landesliga: SG verliert im letzten Moment

Trotz des nicht optimalen Wetters war die Resonanz beim Lauf-Wettbewerb um die Peiner Eule groß: 151 Teilnehmer und Teilnehmerinnen kämpften im Herzberg um Punkte für ihre Vereine. Fotos: kno

Quelle: kno

Knapp und spannend ging es bei den Vereinen mit weniger als 1000 Mitgliedern zu. Am Ende aber hatte der TSV Mehrum mit 172 Punkten die Nase vorn und verteidigte damit seinen Titel. Auf Rang zwei landeten die Tri-Speedys Peine (168 Zähler), die vor allem bei den Erwachsenen viele Zähler verbuchten: Bei den Männern siegte über die 4900 Meter Issa Wad in 18:27 Minuten, und bei den Senioren M30-45 gab Holger Krohne (18:28 min) der Konkurrenz das Nachsehen - beide Tri-Speedys holten damit jeweils neun Punkte.

Eindeutiger verlief der Wettbewerb um die Eule bei den Klubs mit mehr als 1000 Mitgliedern. Wie schon im Vorjahr belegte die LG Peiner Land, die 42 Teilnehmer stellte, erneut Platz eins. Mit 232 Punkten siegte die LG deutlich vor dem TSV Arminia Vöhrum (104).

Während es für die meisten Teilnehmer nur ein Spaßlauf war, nutzte Anna Schultalbers die 1300 Meter, um sich an die längeren Distanzen heranzutasten. Mit 4:24 Minuten ergatterte sie den ersten Platz in der weiblichen U20 und legte damit eine gute Grundlage für den bevorstehenden ersten 2000-Meter-Hindernislauf in Bad Harzburg.

Auch die jüngeren Teilnehmer erzielten viele gute Zeiten und sammelten dabei eifrig Punkte: Die 1300 Meter bei der M14 gewann Felix Hinze (SV Lengede/4:47 min) vor seinem Vereinskollegen Moritz Dalber, der nach 4:50 Minuten die Ziellinie überquerte.

Bei der W15, die auch die 1300-Meter-Strecke absolvieren musste, dominierte der TSV Mehrum: Maline Klingebiel siegte mit 5:12 Minuten, dicht gefolgt von Lara-Sophie Liehr (5:17 min).

Die jüngsten Läuferinnen und Läufer (W8) liefen zusammen mit den Kindern der W9 die kürzeste Strecke (860 m). Schnellste war Jayenne Marahrens (LG Edemissen/Peine), die für diese Distanz lediglich 4:02 Minuten benötigte. Zweite wurde Ashley Meyer (4:05 min), die damit acht Punkte für den MTV Vechelde erlief.

Erfreulich für die Läufer und Läuferinnen war, dass Lars Thierse und Tobias Frie (Jugendwart beziehungsweise Sport-und Wettkampfwart des NLV-Kreises Peine) eine schnelle Auswertung und Siegerehrung gewährleisteten, sodass keiner lange in der Kälte warten musste.

Zudem sorgte Christoph Engel dafür, dass sich kein Teilnehmer verlief, hatte er doch die mehr als drei Kilometer lange Strecke am Vortag mit dem Kreidewagen markiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine