Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Korbjäger verzweifeln an Trefferquote

Basketball - Bezirk Korbjäger verzweifeln an Trefferquote

Schon den zweiten Sieg warf Aufsteiger Vöhrum in der Basketball-Bezirksliga heraus. Die Arminen siegten bei der Braunschweiger BG II und kletterten auf Platz drei. Einen ersten Dämpfer musste hingegen Bezirksklassist Ilsede hinnehmen, der nach einer Pausenführung noch deutlich verlor.

Voriger Artikel
Helmsen-Zwillinge räumen ab
Nächster Artikel
„Ein Punkt wäre eine Sensation“

Verärgert: Die VT Union Groß Ilsede (in rot) ließen sich von den Gästen noch abfangen.

Quelle: rb

Bezirksliga

Braunschweiger BG II – TSV Arminia Vöhrum 52:64 (12:17, 25:28, 38:43). Von Beginn an lagen die Vöhrumer in Führung und boten eine konstant gute Leistung. „Gegen die starken Braunschweiger war dafür eine sehr intensive Verteidigung nötig“, sagte TSV-Coach Holger Behrens. Entscheidend für den Erfolg war auch, dass der TSV jedes Viertel mit einem Lauf begann, nach dem die Braunschweiger einem Rückstand hinterherlaufen mussten. „Immer wenn die BG etwas aufholte, hatten wir die richtige Antwort“, freute sich Behrens nach dem zweiten Saisonsieg.
Arminia : Dern (21 Punkte/2 Dreier), Iwanowski (15/1), Meißner (12/2), Koch (6), Fischer (4), Brahmann (3), Behrens (2), Müller.

Bezirksklasse

VT Union Groß Ilsede – SG Braunschweig VI 57:79 (13:12, 38:33, 49:62). Bis zur Pause hatten die Gastgeber die Partie gut im Griff. „Vier ärgerliche Dreier kurz vor Ende des zweiten Viertels hielten die SG aber im Spiel“, schilderte VT Union-Spieler und Basketball-Abteilungsleiter Matthias Busche.
Nach dem Seitenwechsel war der Spielfluss der Ilseder dahin. Die Gäste spielten nun aus einer kompakten Zonenverteidigung heraus. „Bei uns lief in der Offense nicht mehr viel zusammen“, erklärte Busche die Niederlage. Während die Braunschweiger Punkt um Punkt aufholten und schließlich davonzogen, verzweifelten die Hausherren an ihrer Trefferquote. Am Ende stand ein ungefährdeter Sieg der SG, „der aber nach der überzeugenden ersten Halbzeit etwas zu hoch ausfiel“, merkte Busche an.
VT Union: A. Berwing (23/1), Rösner (18/2), Fischer (8), Schlüter (4), S. Berwing (2), Busche (2).

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.