Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Könnecker siegt in Clauen, Falke fliegt raus

Fußball: Volksbank-Peine-Kreispokal Könnecker siegt in Clauen, Falke fliegt raus

Germania Blumenhagen (3. Kreisklasse) warf überraschend Falke Rosenthal (1. Kreisklasse) aus dem Fußball-Kreispokal, und Fortuna Oberg (1. Kreisklasse) die Jahner (Kreisliga). Die PSG Peine trat wegen Personalmangels in Münstedt nicht an.

Voriger Artikel
Schlüsselspielerin im Sand
Nächster Artikel
Adenstedts Frank schießt den Siegtreffer gegen Wipshausen

Der TSV Clauen/Soßmar (rot) machte dem TSV Eixe das Leben schwer. Am Ende siegte aber der Gast.

Quelle: rb

MTV Eddesse - SSV Stederdorf 1:2 (0:0). „Heute wäre für uns mehr drin gewesen“, sagte Eddesses Betreuer Manfred Fischer. „Wir waren die bessere Mannschaft und mussten dann noch spät den entscheidenden Treffer des SSV schlucken.“

Tore: 1:0 Marko Fischer (67.), 1:1 Stawicki (75., Foulelfmeter), 1:2 Weber (88.).

Adler Handorf - SV Takva Peine 2:0 (0:0). Das Spiel startete mit viel Mittelfeldgeplänkel und wurde nach einer halben Stunde kampfbetonter. Zwei Tore innerhalb von drei Minuten entschieden die Partie.

Tore: 1:0 Tobias Grützner (73., Foulelfmeter), 2:0 Herrmann (76.).

Germania Barbecke - TuS Bierbergen 2:0 (1:0). Barbecke ging durch einen 25-Meter-Freistoß von Christian Koch in Führung. „Zum Ende der Halbzeit ließen wir etwas nach und unser letztjähriger Pokalheld Thorsten Sachteleben im Tor vereitelte zwei große Chancen“, sagte Barbeckes Trainer Jens Reihs. Ein Kontertor durch den eine Minute zuvor eingewechselten Kevin Haftendorn brachte die endgültige Entscheidung.

Tore: 1:0 Koch (15.), 2:0 Haftendorn (83.).

MTV Duttenstedt - BSC Bülten 5:4 n. E. (1:1, 1:1). „Wir hatten die größeren Spielanteile, mussten aber immer wieder gefährliche Konter des BSC hinnehmen“, sagte Duttenstedts Spielertrainer Marius Plote. Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel hektischer. Christian Fritz vom MTV sah Gelb/Rot (52.), Ayhan Eroglu von BSC sah Rot (65.) und Daniel Lüderitz vom BSC schließlich sah ebenfalls Gelb/Rot (82.). Den entscheidenden Elfmeter versenkte Erik Plote zum 5:4 im Elfmeterschießen.

Tore: 1:0 Ayhan Eroglu (20. Foulelfmeter), 1:1 Mäder (29.).

TSV Clauen/Soßmar - TSV Eixe 0:2 (0:0). Sein Team habe eigentlich das Elfmeterschießen verdient gehabt, meinte Clauen/Soßmars Pressesprecher Arndt Hartje. Eixes Trainer, der in Soßmar beheimatete Nils Könnecker, kam zu seinem ersten Pflichtspielsieg für den TSV Eixe.

Tore: 0:1 Weise (57.), 0:2 Mörtzsch (74.).

Fortuna Oberg - MTV VJ Peine 8:1 (2:1). „Wir haben eine souveräne Leistung gegen den Kreisligisten gezeigt“, freute sich Obergs Trainer Klaus Reinecke. Den Jahnern haben wir keine Chance gelassen, so dass zwei Spieler schon vorzeitig frustriert den Platz verlassen haben.“

Tore: 0:1 Cihan Özyurt (12.), 1:1 Reulecke (17.), 2:1 Grigorjan (43.), 3:1 Badey (48.), 4:1 Rotmann (58.), 5:1 Grigorjan (68.), 6:1 Badey (69.), 7:1 Schrader (86.), 8:1 Bendikat (86.).

SG Groß Gleidingen/GW Vallstedt - TSV Wendeburg 0:8 (0:1). „In der ersten Halbzeit haben wir gut dagegengehalten, aber durch die Gelb-Rote Karte wurde es für uns extrem schwer“, erklärte Gleidingen Fußballobmann Andreas Rentel. Petruszek musste in der 36. Minute vom Platz. Nach der Pause zeigte sich Wendeburg cleverer und nutzte Fehler der Gastgeber aus.

Tore: 0:1, 0:2, 0:6, 0:8 Werner (44., 49., 75., 89.), 0:3 Seddig (49.), 0:4 Rickmann (50.), 0:5 Lenk-Holst (55.), 0:7 Seddig (89.).

TVJ Abbensen - TSV Arminia Vöhrum 0:5 (0:1). „Vöhrum war spielerisch überlegen“, erklärte Abbensens Ü40-Spieler Sven Hennecke, der in der ersten Mannschaft aushalf. „Vielleicht ist der Sieg etwas zu hoch ausgefallen.“

Tore: 0:1 und 0:5 Heuer (29., 83.), 0:2 und 0:4 Tomalik (50.,68.), 0:3 Saliba (55.).

TSV Meerdorf - SSV Plockhorst 1:8 (1:5). „Wir hatten heute nur eine Rumpftruppe zusammen und hatten nie wirklich eine Chance,“ musste Meerdorfs Obmann Frederik Buchholz feststellen. „Der Klassenunterschied war mehr als deutlich.“

Tore: 0:1 Spickschen (7.), 0:2 Reiff (15.). 0:3 Lonnemann (18.), 0:4, 0:5 Kopper (21., 37.), 1:5 Grupe (44.), 1:6 Lonnemann (46.), 1:7 Kopper (75.), 1:8 Krüger (78.).

TSV Rietze-Alvesse - SpVgg Groß Bülten 1:13 (0:7). „Groß Bülten war deutlich überlegen. Wir haben versucht, die neuen Spieler heranzuführen. Leider ging das an diesem Tag nach hinten los“, erklärte Rietze-Alvesses Spieler Björn Oliver Meyer.

Tore wurden nicht übermittelt.

Germania Blumenhagen - Falke Rosenthal 3:2 (2:1). „Rosenthal war zwar spielerisch besser und feldüberlegen, aber wir waren kämpferisch besser“, sagte Germania-Trainer Patrick Tschapke. „Wir haben hinten gut gestanden und mit Kontern für Gefahr gesorgt.“

Tore: 0:1 Fischer (25.), 1:1 Welge (31.), 2:1 Schmidt (41.), 2:2 Demir (60.), 3:2 Schmedes (72.).

ehl/ma/mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel