Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Klettertour mit Bass und Rad auf den Brocken

Radsport-Gruppe „Eulenexpress“ Klettertour mit Bass und Rad auf den Brocken

Bei bis minus elf Grad bibberten die Peiner gestern. Die Radsport-Gruppe „Eulenexpress“ erwacht dennoch langsam, aber sicher aus dem Winterschlaf. Mit einer Tour durch die Wälder rund um Schmedenstedt und Einheiten auf Spinning-Rädern im warmen Fitness-Studio bereiten sich die Peiner Fahrer auf eine Saison vor, in der sie gleich zweimal den Brocken erklimmen wollen – einmal allerdings nur virtuell.

Voriger Artikel
Doppel Mesecke/Stark setzt Siegesserie fort
Nächster Artikel
Richtungweisende Begegnung für SG

Elm, Harz und Solling im Programm: Auf die Fahrer der Peiner Radsportgruppe „Eulenexpress“ warten auch in diesem Jahr einige Steigungen.

Quelle: kn

Seit der Gründung Ende 2010 kommt die Peiner Radsport-Gruppe immer besser ins Rollen. 35 Fahrer beteiligen sich inzwischen regelmäßig an den Fahrten des „Eulenexpress“, der sich für die Saison 2012 reichlich vorgenommen hat. Startschuss war am vergangenen Wochenende. Selbst Schneefall hielt die Fahrer nicht von ihrer Tour auf Feld-, Wald- und Forstwegen rund um Schmedenstedt ab.

Die üblichen Rennräder hatten die 14 Teilnehmer in Cross-Räder und gefederte Mountainbikes getauscht. „Aufgrund des schwierigen Untergrunds erforderte die Fahrt hundertprozentige Konzentration“, betonte Thomas Liedtke. Einige Fahrer hätten zwar auch mal Bodenkontakt aufgenommen, doch das einzige was nach den 30 Kilometern litt, war die Muskulatur in den Oberarmen. Per Gartenschlauch reinigten die Teilnehmer im Ziel ihre matschbespritzten Räder.

Indoor-Marathon

Matschfrei geht es am Freitag, 24. Februar, zu. Dann veranstaltet der „Eulenexpress“ einen „Indoor-Cycling-Marathon“ im Vita-Fitness-Studio an der Werderstraße. 22 Spinning-Räder stehen dort zur Verfügung, in die von 16 bis 21 Uhr nonstop in die Pedale getreten werden soll. Fünf verschiedene Fitness-Trainer gestalten jeweils eine einstündige Einheit, bei der die Teilnehmer mal im Stehen virtuelle Berge erklimmen müssen oder es auf flacheren Passagen etwas ruhigen angehen lassen können.

Frank Eggert hat sein Programm zum Beispiel unter das Motto „Mit dem Bass auf den Brocken“ gestellt. Wummernde Musik soll die Radler zu Höchstleistungen anspornen. Sieben Teilnehmer wollen tatsächlich die kompletten fünf Stunden fahren. „Es gibt aber auch noch einzelne Stunden zu buchen“, betont Organisator Liedtke.

Pro Stunde ist eine Gebühr von 2 Euro fällig, für 3 Euro sind zudem Snacks und Getränke inklusive. „Das Geld wird gespendet“, sagt Liedtke, der sich über weitere Teilnehmer freuen würde.

Vier-Pässe-Elm-Tour

110 Kilometer, 1100 Höhenmeter: Am Sonntag, 11. März, fährt der „Eulenexpress“ in den Elm. „Bei der Tour soll es dem Winterspeck an den Kragen gehen, und sie soll die ersten Anstiege in die wintermüden Beine bringen. So früh im Jahr tut das noch weh“, sagt Organisator André Ditzen. Jeder interessierte Radsportler kann mitfahren.

Peine-Brocken-Peine

PBP – diese drei Buchstaben stehen künftig im Hobby-Radsport nicht mehr nur für die bekannte und respekteinflößende 1260 Kilometer lange Fahrt Paris-Brest-Paris. Der „Eulenexpress“ hat seinen Saisonhöhepunkt Eulen-PBP genannt. Dahinter verbirgt sich die rund 250 Kilometer lange Fahrt Peine-Brocken-Peine. Die Tour ist für das Wochenende 16./17. Juni geplant.

Mit dem Rennrad geht es nach Bad Harzburg. Dort teilt sich die Gruppe. Einige erklimmen auf dem Mountainbike den Brocken, andere klettern per Rennrad auf Niedersachsens höchsten Berg weiter. „Das wird eine anspruchsvolle Fahrt“, unterstreicht Ditzen, der sich freuen würde 20 bis 25 Teilnehmer begrüßen zu können. Vor der Rückfahrt nach Peine übernachten die Radsportler in einer Pension im Harz.

Im vergangenen Jahr war der Eulenmarathon der Saisonhöhepunkt der Peiner. Dort fuhren 18 Radsportler 276 Kilometer in elf Stunden bis nach Unna in Westfalen. „Wer den Eulenmarathon geschafft hat, schafft den Eulen-PBP locker“, meint Ditzen.

Solling-Tour

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr bietet der „Eulenexpress“ erneut eine Solling-Tour an. Am 22. und 23. September warten 200 Kilometer und 2000 Höhenmeter auf die Waden der Fahrer.

cm

Anmeldung

Interessierte Radsportler können sich im Internet unter www.eulenexpress.de für alle Touren anmelden. Dort gibt es auch weitere Infos zu den Veranstaltungen sowie zu den Trainingszeiten der Peiner Radsport-Gruppe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.