Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Klarer Sieg im ersten Punktspiel nach Aufstieg

Fußball-Bezirksliga Klarer Sieg im ersten Punktspiel nach Aufstieg

Bezirksliga-Aufsteiger Vechelde legte in der neuen Umgebung einen Start hin, wie er besser kaum sein kann. Denn die Arminia schickte beim Saisonauftakt den VfR Langelsheim mit sechs Gegentoren auf die Heimreise.

Voriger Artikel
TSV Sierße/Wahle gewinnt trotz des Trainingslagers klar gegen Wendezelle II
Nächster Artikel
Cerimovic gewinnt gegen den Heimatverein

Der Langelsheimer trifft Vecheldes Sebastian Staats an den Hacken, aber der behauptet den Ball – und gewinnt den Punktspielauftakt mit der Arminia am Ende deutlich.

Quelle: im

Arminia Vechelde - VfR Langelsheim 6:1 (3:0). „Den Sieg darf man nicht überbewerten. Unser Gegner war weniger gut, hatte mehrfachen Ersatz. Außerdem profitierten wir davon, dass Langelsheim hinten einige Katastrophen-Pässe spielte“, analysierte Arminia-Trainer Thomas Mühl. Schmälern wollte er die Leistung der Seinen jedoch nicht: „Ich bin sehr zufrieden. Wir waren klar überlegen. Meine Mannschaft hat es gut gemacht.“

Schon während der ersten Hälfte hätten die Vechelder das halbe Dutzend vollmachen können. Doch mangelnde Konzentration im Abschluss und ein stark haltender Gäste-Torwart Sascha Schweska verhinderten weitere Tore.

„Nach der Pause sind meine Spieler zu locker ins Spiel gegangen. Sie fanden keinen Zugriff auf den Gegner, kamen nicht in die Zweikämpfe“, kritisierte Mühl. Doch nach einer Viertelstunde habe sich sein Team wieder gefangen und an die Leistung vom ersten Durchgang angeknüpft. Den Gästen attestierte Mühl Harmlosigkeit in der Offensive. „Langelsheim hatte ganze zwei Torchancen. Eine war drin.“

Abseits des guten Gefühls, mit einem Sieg in die Saison gestartet zu sein, hatten die Arminen jedoch auch einen Wermuts-Tropfen zu beklagen. Denn Vecheldes Mittelfeldspieler Michael Jarzombek fiel während eines Zweikampfes auf den Boden, kugelte sich dabei einen Daumen aus und musste deswegen im Krankenhaus behandelt werden.

Arminia Vechelde: Steinert - Lütge, Bock, Bäse - Adrian Mühl, Staats, Marvin Mühl (85. Brandau), Jarzombek (58. Willkner), Puchalowitz - Fichtner, Wagner.

Tore: 1:0 Jarzombek (5.), 2:0 Fichtner (23.), 3:0 Wagner (30.), 4:0 Willkner (70.), 5:0 Wagner (80.), 6:0 Fichtner (83.), 6:1 Holste (86.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine