Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Klapper knackt drei Kreisrekorde

Leichtathletik-Kreismeisterschaft: Klapper knackt drei Kreisrekorde

Startnummer 127 hat abgeräumt: Gleich drei Kreisrekorde stellte Jessica Klapper von der LG Peiner Land bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften auf. Bei vier Starts vier Siege feierten die Talente Phil Paszkowski (LG Peiner Land) und Lisa Oelkers (TSV Mehrum).

Voriger Artikel
Woltwiesche siegt locker,TSV Edemissen steigt ab
Nächster Artikel
Großes Zittern: Jahn gewinnt Aufstiegskrimi

Warten auf das Startsignal: 50 Meter mussten diese Mädchen in Vöhrum sprinten.

Quelle: rb

142 Athleten, darunter 37 Gäste aus anderen Kreisen, starteten bei den Titelkämpfen in Vöhrum. „Der Test für die Landesmeisterschaften in den Blockwettkämpfen am 3. Juni auf der Anlage am Berufsbildungszentrum ist erfolgreich verlaufen - einige technische Nachbesserungen wird es in den verbleibenden zwei Wochen noch geben“, bilanzierte der Fachschaftsvorsitzende Herbert Schrader.

Über 400 Meter der Männer verhinderte Tobias Frie in 51,86 Sekunden einen Vierfach-Sieg von Steffen Knoblauch. Der LGer führte bis auf die Zielgerade und wurde nach 52,89 Sekunden durch einen starken Schlussspurt vom Mehrumer noch abgefangen.

Im Kugelstoßen Männer lag der Kreismeister Bernd Lange (TSV Mehrum) mit 11,04 Meter nur einen Zentimeter vor dem Vizemeister Vincent Mowinkel (LG Peiner Land). Ohne spezielle Vorbereitung stieß Hendrik Bollmann in männlichen Jugend U 20 die Sechs-Kilo-Kugel auf gute 14,04 Meter. Der Werfer der LG, der im letzten Jahr die Norm für die Deutsche Meisterschaft knapp verpasste, ist jetzt beim Rubgy aktiv.

Bei ihren Siegen im Hochsprung, Weitsprung und über 100 Meter Hürden der Frauen verbesserte Jessica Klapper (LG Peiner Land) die Kreisrekorde der Altersklasse W 30.

Enttäuscht war Schrader über die Beteiligung in einer anderen Klasse: „Kein einziger Kreisstarter in der M15 und nur zwei Aktive in der M14 ist eine schwache Beteiligung bei der Jugend U 16.“ Dafür waren die gleichaltrigen Mädchen mit 13 Aktiven besser vertreten. Hier gingen alle 12 Titel an 5 Aktive der LG Peiner Land.

Eine optimale Titelausbeute schaffte Phil Paszkowski von der LG Peiner Land in der M12. Bei vier Starts holte er sich jeweils den Titel „Kreisbester“ mit deutlichem Vorsprung.

Lisa Oelkers (TSV Mehrum) holte sich in der W 13 ebenfalls in ihren vier Wettbewerben den Sieg.

Spannende und knappe Entscheidungen - davon gab es reichlich in den jüngeren Altersklassen. Im 800-Meter-Lauf der W 12 lag Johann Langenhoff (TSV Mehrum) nur 0,05 Sekunden vor Leonie Müter (Arminia Vöhrum).

Im Ballwurf der M 11 erzielten Dominik Ziegert von Arminia Vöhrum und Birk Lehnhoff von der LG Edemissen/Peine beide 38,5 Meter. Der zweitbeste Wurf mit 38 Meter und der drittbeste Wurf mit 37 Meter war auch bei beiden gleich. So entschied dann der vierte Versuch: Ziegert siegte mit 36,5 Meter zu 36 Meter.

Im dritten Zeitlauf der W 11 über 50 Meter kamen die Mehrumerinnen Berenike Stellmacher und Maline Klingebiel in 8,08 Sekunden ins Ziel - so gab es zwei Titelträgerinnen. „Bei nationalen und internationalen Meisterschaften geht die Auswertung noch in die Tausendstelsekunden“, erläuterte Schrader. Im Weitsprung hatte Berenike mit 3,92 Meter acht Zentimeter Vorsprung vor Maline.

Beim Hochsprung W 10 überquerte Alissa-Alina Emge (LG Edemissen/Peine) 1,10 Meter im zweiten Versuch, Janne Bartmann (SV Lengede) schaffte es im dritten Anlauf. So stand dann die LGerin als Siegerin fest.

Justus Krautwald vom SV Lengede siegte über 50 und 800 Meter sowie im Weitsprung der M 9.

Mit einer Zentimeterentscheidung endete der Weitsprung der W 8 und jünger: Marlene Artmann (LG Edemissen/Peine) lag mit 2,87Meter hauchdünn vor ihrer Vereinskameradin Jannika Stille.

Über 800 Meter verpasste Jannika nach 3:17,58 Minuten die Kreisbestleistung nur knapp und eifert ihrer Mutter Andrea nach, die in den Altersklassen W 30 und 35 verschiedene Kreisrekorde hält.

hs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.