Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Kellerkind Lafferde: Rote Laterne weg, Hoffnung zurück

Tischtennis-Bezirksoberliga Kellerkind Lafferde: Rote Laterne weg, Hoffnung zurück

Sie können es noch: Nach acht sieglosen Spielen in Folge haben die Tischtennis-Spieler des stark abstiegsgefährdeten MTV Groß Lafferde mal wieder ein Spiel in der Bezirksoberliga gewonnen.

Voriger Artikel
Doppelsieg beim Debüt der Zwillinge
Nächster Artikel
Carsten Doliwa wird Trainer des TSV Edemissen

Starker Auftritt: Tobias Geske gewann im mittleren Paarkreuz beide Einzel und verbesserte seine Bilanz auf 12:12-Siege.

Quelle: im

An den eigenen Tischen überraschte der MTV den Tabellenfünften Othfresen und gab den letzten Platz ab. „Der Gast deutete bei der Ansprache einen schnellen Sieg an, das ging aber nach hinten los“, stellte Lafferdes Tobias Geske erfreut fest.

MTV Groß Lafferde - MTV Othfresen 9:5 (30:25). 1:3 lagen die Groß Lafferder hinten, doch danach lief es wie am Schnürchen. Vor allem das mittlere Paarkreuz überzeugte. Bernd Sonnenberg und Tobias Geske gewannen alle Einzel. Ebenfalls zwei Einzelsiege gelangen Christian Samborski, der mit seinem 11:9-Fünfsatz-Krimi-Sieg gegen Ahmet Acar das 9:5 eintütete. „Er hat seine gute Form bewiesen“, lobte Teamkollege Geske. „Damit haben wir wieder ein wenig Tuchfühlung auf den Relegationsplatz. Auch wenn es sehr schwer wird, ist zumindest theoretisch noch was drin“, stellte MTV-Kapitän Volker Burgdorf fest.

Spiele: Bernd Sonnenberg/Tobias Geske - Stefan Hagemeier/Ahmet Acar 0:3, Volker Burgdorf/Lothar Fricke - Andreas Fuchs/Marko Hübel 0:3, Heinz-Hermann Frobese/Christian Samborski - Rico Weimann/Stephan Fellmann 3:1, Burgdorf - Hübel 1:3, Frobese - Fuchs 3:2, Sonnenberg - Weimann 3:1, Geske - Hagemeier 3:2, Samborski - Fellmann 3:1, Fricke - Acar 1:3, Burgdorf - Fuchs 3:0, Frobese - Hübel 1:3, Sonnenberg - Hagemeier 3:0, Geske - Weimann 3:1, Samborski - Acar 3:2.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine