Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kaub: „Mansfeld machte den Unterschied“

Fußball-Bezirksliga Kaub: „Mansfeld machte den Unterschied“

Rückschlag für den TSV Edemissen: Während Gastgeber SV Lengede nach drei Spielen ohne Sieg in die Erfolgsspur zurückkehrte, fielen die unterlegenen Gäste auf den vorletzten Platz der Fußball-Bezirksliga zurück.

Voriger Artikel
Hohenhameln erwartet Woltwiesche zum Derby
Nächster Artikel
Akkoc schießt Hohenhameln zum Derbysieg

Sichere Beute: Lengedes Keeper Stefan Ebeling fängt im Spiel gegen Edemissen einen Eckball ab. Der SVL gewann 2:0.

Quelle: rb

SV Lengede – TSV Edemissen 2:0 (1:0). „Dennis Mansfeld hat den Unterschied gemacht“, geizte Edemissens Trainer Helmut Kaub nicht mit Lob für den Lengeder, der nach einigen Spielen als Abwehrorganisator wieder den Angriff der Platzherren belebte. Nachdem Mansfeld in der 17. Minute nur den Pfosten getroffen hatte, erzielte er vier Minuten vor der Pause aus spitzem Winkel die Lengeder Führung. Auch am zweiten Lengeder Tor war der Stürmer beteiligt.

„Eigentlich hätten wir in Führung gehen müssen, dann läuft das Spiel vielleicht etwas anders“, sagte Kaub, doch nach zehn Minuten vereitelte Lengedes Torwart Stefan Ebeling die größte Edemisser Einschusschance. Auch nach Wiederbeginn spielten die Gäste gut mit, im Angriff fehlte jedoch die Durchschlagskraft. „Der letzte Pass hat häufig gefehlt“, monierte der TSV-Trainer. Deshalb drohte Gefahr nur nach Standards, doch die Lengeder Abwehr war jederzeit Herr der Lage. Die Platzherren versäumten es, den Sack frühzeitig zuzumachen.

„Wir haben einfach unsere Chancen nicht genutzt“, bemängelte Lengedes Trainer Thomas Mühl, der erst kurz vor Schluss von seinen Akteuren erlöst wurde. Sven Kersten stellte den Endstand her. „Vor der Pause sind wir erneut für eine Unkonzentriertheit bestraft worden“, analysierte Edemissens Trainer Kaub, der mit seinem Team zum vierten Mal in Folge ohne Sieg blieb.

Lengede: Ebeling – Schendera, Nickel, Korner, Niedens (63. Willatowski), Kaiser, A. Mühl, Kersten, Harenberg (88. M. Mühl), Wagner, Mansfeld. Edemissen: Hennigs – Grobe, Mainz, Riethmüller, Mass (80. Merk), Ebeling, Thorsten Erich, Plote (55. Leßmann, 75. Spickschen), A. Omar, Thomas Erich, Siedentop. Tore: 1:0 Mansfeld (41.), 2:0 Kersten (89.).

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.