Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Karahancers starke Leistung haut alle um

Box-Club 62 Peine Karahancers starke Leistung haut alle um

Volltreffer: Ibrahim Karahancer vom Boxclub 62 Peine hat die Verbandsmeisterschaft gewonnen. Der 19-jährige Mittelgewichtler spielte im Finalkampf regelrecht mit seinem Gegner Volkan Cakmak vom FC Schwalbe Hannover.

Voriger Artikel
Hip Hop in Dungelbeck
Nächster Artikel
„Ich habe mich genug regeneriert“

Schnell und schlagkräftig: Ibrahim Karahancer beim Sandsack-Training.

Quelle: cb

Einstimmig gewann der Peiner in der Gewichtsklasse bis 75 Kilo alle drei Runden im Titelkampf. „Ibrahim ist in Hochform. Es war für ihn wie im Sparring“, lobte Trainer Kazim Yilmaz den überlegenen Auftritt seines Schützlings. In der Zwischenrunde hatte Karahancer bereits Viktor Schebolla vom BC Gifhorn die Grenzen aufgezeigt. Flink wie ein Wiesel wich er den Schlägen seines Gegners aus und setzte selber wirkungsvolle Treffer. „Das hatte Kraft, Schnelligkeit und Niveau“, betonte Yilmaz. Angespornt hat das Peiner Talent auch der Beifall von den Zuschauerrängen. Bosporus-Fußballtrainer Jürgen Simon und Teamkollege Hadi Bacaksiz feuerten ihren kickenden Boxer an.

Den Titel nur ganz knapp verpasst hat Hüsein El-Bardan in der Gewichtsklasse bis 64 Kilo. Der Peiner startete druckvoll in den Finalkampf gegen Martin Bahn vom BC Kleefeld. „Die Zuschauer staunten, wie schnell und schlagkräftig Hüsein schlug“, lobte BC62-Vorstand Yücel Tanrikulu. Ein „Lucky Punch“, ein Glückstreffer des Gegners, beendete allerdings die Titelträume El-Bardans abrupt. „Hüsein ging zu Boden, wir waren schockiert“, unterstrich Tanrikulu. Die Peiner hatten noch gehofft, der Kampf könne weitergehen, doch der Ringrichter erklärte Bahn zum K.-o.-Sieger.

Ebenfalls die Silbermedaille erreichte Eren Akpunar bei den Kadetten der Jahrgänge 96/97. In der Gewichtsklasse bis 57 Kilo traf er auf den körperlich überlegenen Artur Sulimain und verlor einstimmig nach Punkten. „Erens Gegner war einen Kopf größer. Er kann auch auch die Silbermedaille sehr stolz sein“, betonte Trainer Kazim Yilmaz. Damit erkämpften die Peiner zwei Gold- und zwei Silbermedaillen bei den Verbandsmeisterschaften. Zuvor hatte bereits der Jugendliche Hasan Karahancer den Titel gewonnen. „Peine hat im Boxen wieder einen Namen“, konstatiert Yilmaz stolz. Neben den Box-Brüdern Karahancer darf auch Hüsein El-Bardan an den Niedersachsenmeisterschaften teilnehmen.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.