Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Jerome Diessner führt die PSG Peine zum 3:0-Erfolg

Fußball-Leistungsklasse Jerome Diessner führt die PSG Peine zum 3:0-Erfolg

PSG 04 Peine und der spielfreie BSC Bülten sind die Gewinner des ersten Spieltages in der Fußball-Leistungsklasse nach der Winterpause.

Voriger Artikel
Jetzt kommt die Pause für Günter und Günter
Nächster Artikel
Für die Wende reicht die SG-Leistung nicht

Woltorfs Torhüter Sebastian Hahn klärt hier - musste aber gegen PSG dreimal hinter sich greifen.

Quelle: Isabell Massel

Erfolgh hatten auch die "Pfeile" aus Broistedt, die mit einem Sieg über TSV Münstedt den letzten Tabellenplatz verließen.

SV Bettmar - Fortuna Oberg 4:1 ((2:1). Gegen schwache Fortunen hatten wir heute ein leichtes Spiel" konstatierte SV-Spielertrainer Michael Löckher, der "rundherum zufrieden" war. Obergs Trainer Rolf Grüger war enttäuscht: "Man hat deutlich gesehen, dass uns noch einige Trainingseinheiten fehlen und wir noch nicht in Tritt sind. Außerdem fehlte heute Goalgetter Kevin Badey."

Tore: 0:1 Eigentor Matthies (31.), 1:1 Minderlein (38.), 2:1 Olszewski (42.), 3:1 Puhle (67.), 4:1 Andreas Löckher (87.).

VfL Woltorf - PSG 04 Peine 0:3 (0:1). "Die PSG war die spielbestimmende Mannschaft und hat in einem von beiden Seiten intensiv geführten Spiel zu Recht gewonnen", stellte VfL-Obmann Bernd Meyer fest. Die Gastgeber waren zunächst schwer ins Spiel gekommen und erst nach 20 Minuten erstmals in den Strafraum der Gäste eingedrungen. Der neue PSG-Trainer Mario Otto war mit dem Einstand sehr zufrieden: "Wir hätten nur noch ein oder zwei Tore mehr schießen müssen."

VfL-Coach Nedin Cerimovic sieht nach dieser Vorstellung die PSG als "Mitfavoriten für die Meisterschaft" an. "Uns fehlte heute eindeutig die Spritzigkeit. Außerdem konnten wir nach dem Platzverweis für den PSG-Spieler Pascal Schuster die Überlegenheit nicht ausnutzen." Der hatte in der 70. Minute Gelb/Rot gesehen. "Einen überragenden Spieler wie Jerome Diessner hatten wir heute auch nicht in unseren Reihen", sagte Cerimovic.

Tore: 0:1 Onal (11.), 0:2 Kaya (82.), 0:3 Brügge (88.).

FC Broistedt II - TSV Münstedt 3:2 (2:1). Pfeile-Obmann Marco Brandes war es egal, wie die Punkte in Broistedt geblieben sind: "Hauptsache, wir haben gewonnen. Auf diesen Augenblick haben wir acht Wochen hingearbeitet. Wir haben mit vielen Neuen im Team gespielt und die Fehler in der Abwehr der Gäste bei unseren Kontern ausgenutzt."

Gelb/Rot gab es für Christian Wosnitza aus Münstedt (68.) und für Marcel Blockhaus (86.) aus Broistedt.

Tore: 1:0 Blockhaus (9.), 1:1 Ohrdorf (20.), 2:1 Schuster (40.), 2:2 Schlue (58.), 3:2 Warzecha (59., Foulelfmeter).

TSV Wipshausen - TB Bortfeld 1:3 (1:0). Für Wipshausens Trainer Jörn Kamp hat mit dieser Niederlage der Kampf gegen den Abstieg erneut begonnen: "Dabei wir haben wir über eine Stunde lang fast alles kontrolliert, aber versäumt, die Führung auszubauen. Dann haben Fehler produziert und sind regelrecht eingebrochen." TB-Trainer Jörg Benke war zufrieden: "Wir haben die Gastgeber kommen lassen und dank unserer Kondition späten Erfolg gehabt."

Tore: 0:1 Wulfes (16.), 1:1 Meyer (78.), 1:2 M. Schäfer (82.), 1:3 Otte (87.)

SSV Stederdorf - TSV Wendezelle II 1:0 (0:0). "Beiden Seiten war anzusehen, dass seit etwa vier Monaten keiner der Akteure gegen den Ball getreten hat." SSV Trainer Ralf Stawicki war zufrieden, "weil wir die Mehrzahl an Chancen hatten und das Spiel kontrolliert haben." Er lobte die Abwehr um Lukas Pudelko und Torhüter Peter Müller.

Tore: 1:0 M. Harbig (75.)

RW Groß Gleidingen - SV Bosporus Peine II 3:2 (2:1). RW-Obmann Lutz Rieger war glücklich: "Das war ein hart umkämpftes und faires Spiel, das wir auf dem schwierigen Boden völlig zu Recht gewonnen haben."

Tore: 0:1 Kocak (18.), 1:1 Sebold (22.), 1:2 Feyerabend (38.), 2:2 Müller (50.), 3:2 Heusinger (79.).

ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.