Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Jens Schmettan feiert einen Auftakt nach Maß

Motorsport Jens Schmettan feiert einen Auftakt nach Maß

Einen Auftakt nach Maß in der Slalom-Saison feierte der Peiner Jens Schmettan, der für den Hildesheimer AC startet. Denn auf dem Fliegerhorst in Wunstorf sorgte er in der Klasse 2b mit seinem VW Golf für eine große Überraschung, ließ er doch die gesamte Konkurrenz hinter sich und sicherte sich den Sieg.

Voriger Artikel
Dungelbeck will in Hohenhameln überraschen
Nächster Artikel
Vier Spiele, vier Überraschungen, 40 Treffer

Erfolgreich: Jens Schmettan startete in die Slalom-Saison mit einem ersten und einem zweiten Platz.

Quelle: oh

„Das ist schon ein sensationeller Erfolg für mich - damit habe ich nicht gerechnet“, sagte er.

Ebenfalls eine gute Leistung auf der 1000 Meter langen Strecke zeigte der Peine Sebastian Bohn (Hildesheimer AC), der sich in der Klasse 3a mit 17 Konkurrenten auseinandersetzen musste. „Da waren sehr starke Gegner dabei“, erläuterte Schmettan. Doch davon ließ sich Bohn nicht beeindrucken, mit dem Polo von Schmettan belegte er den sechsten Rang. „Ein gutes Ergebnis.“

Am Nachmittag wurde die Strecke dann anders herum gefahren. „Und das liegt uns beiden besser“, erklärte Schmettan, der erneut seine Fahrkünste bewies und am Ende den zweiten Platz belegte. Auch Sebastian Bohn begann sehr stark und lag nach dem ersten Wertungslauf auf dem dritten Rang. Anschließend im zweiten Lauf leistete er sich am Ende der Landebahn jedoch einen Dreher. „Damit musste er den dritten Platz abschreiben. Trotz dieses Missgeschicks wurde er jedoch nicht Letzter, sondern er erreichte noch Rang 14“, erklärte Jens Schmettan.

Die nächsten Rennen stehen am 4. Mai in Fallersleben auf dem Programm.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel