Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Jennifer Rosumek gewinnt Kampf-Premiere

Boxen Jennifer Rosumek gewinnt Kampf-Premiere

Wenn der Niedersächsische Boxverband nicht gerade führungslos wäre, hätten die Black Panthers Peine jetzt eine Niedersachsen-Meisterin. Jennifer Rosumek gewann beim Turnier in Norden in der Klasse bis 48 Kilogramm gegen Ekatarina Soboleya (SV Emstek).

Voriger Artikel
U16- und U14-Team des PSV sichern sich erneut den Titel
Nächster Artikel
Eintracht erkämpft 1:1 gegen den VfL

Jennifer Rosumek

„Es war ihr erster Kampf, und ihre Gegnerin ist auch Anfängerin“, sagte Trainer und Black-Panthers-Vorsitzender Kazim Yilmaz. Zugute kam Jennifer, dass sie körperlich etwas überlegen war. „Sie hat alle drei Runden dominiert“, freute sich Yilmaz über das gelungene Debüt der Peinerin.

Außer Erfahrung haben die übrigen Starter der Black Panthers in Norden aber nichts gewonnen. Beim Kampf von Hassan El Zein (Schüler) warf Yilmaz gleich nach dem Start das Handtuch. „Hassan ist einer unserer besten Boxer. Aber dieser Kampf wäre nicht gut gewesen“, sagte der Trainer. Sein Gegner in der Schülerklasse war nämlich zwei Köpfe größer und körperlich weit überlegen. „Der Größenunterschied war zu krass“, sagte Yilmaz.

Mit Berkan Cetinbas (Kadetten) war der Trainer fast zufrieden: „Er hat technisch ausgereift und gut geboxt. Aber er war zu passiv.“ Die Folge war, dass der Gegner in den Aktionen dominierte und schließlich einstimmig gewann.

Beim Turnier in Verden hat Black Panther Eric Ivantchenko (Junioren) nach Meinung von Yilmaz zu unrecht verloren. „Er hat drei Runden dominiert und seinen Gegner öfter getroffen und beeindruckt. Aber der war erfahrener und hat knapp gewonnen“, sagte der Trainer.

Sehr enttäuscht war Yilmaz dagegen vom Auftritt von Geiret Guliev (Kadetten). „Ich habe in der dritten Runde das Handtuch geworfen, weil ich es nicht mehr mit ansehen konnte“, sagte Yilmaz. „Geiret war zwar körperlich viel stärker und hätte locker gewinnen können, aber er hat sehr unsauber geboxt und gepatscht. Das hat an Straßenkampf erinnert.“

Einen Vorkampf beim Zweitliga-Boxtag in Seelze bestritt der Peiner Mete GenÇ vor großem Publikum. „Wahrscheinlich vor Aufregung ist er in der ersten Runde in einen Schlag seines Gegners gelaufen und wurde kurz angezählt. Die Runden zwei und drei hat er dann aber dominiert“, schilderte Yilmaz. „Es war ein schöner Kampf, den er leider knapp verloren hat.“

Dieses Wochenende sind drei Black-Panthers-Boxer im Einsatz. In Salzgitter boxt Max Riewe gegen Can Bilge in der Juniorenklasse. Der Peiner hat Größenvorteile und schon einmal gegen den Wolfenbütteler gewonnen. Für Domenic Seidel dagegen wird es ganz schwer. „Er boxt gegen Samet Bal, einen der besten Boxer der Tigers Salzgitter“, kündigt Yilmaz an.

Gegen einen Tigers-Kämpfer wird auch Talent Simon Fiesel vom BC 62 Peine heute antreten. Er bekommt es bei den Schülern bis 37 Kilo mit Jason Schaller zu tun, und BC62-Klubchef Ercan Caliskan ist optimistisch, dass sich sein Schützling den Sieg holt: „Simon ist für seine zehn Jahre schon verdammt ehrgeizig im Training.“

Während es bei diesen drei Kämpfen um den Turniersieg geht, tritt Black Panther Dennis Gergert zu einem offiziellen Einlage-Kampf an. Gegner ist Niedersachsenmeister Yasin KoÇer aus Salzgitter.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel