Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Je 500 Euro für die beiden Favoriten

Hallenfußball: Klima-Cup Je 500 Euro für die beiden Favoriten

Der SV Lengede beziehungsweise der TSV Sierße/Wahle haben vor 200 Zuschauern die beiden Fußballturniere um den Klima-Cup gewonnen. Beide Mannschaften erhielten dafür jeweils 500 Euro als Siegprämie.

Voriger Artikel
Schwicheldt überragt, Oberg überrascht
Nächster Artikel
BSC bricht den Bann: Erster Saisonsieg

Der Lengeder Eduard Niedens (rechts) behauptet im Spiel gegen Arminia Vöhrum den Ball.

Quelle: im

Gruppe A

Trotz vier Siegen war der Turniergewinner SV Lengede nicht mit der eigenen Leistung zufrieden. „Bei uns fehlte die Passgenauigkeit. In den vergangenen Jahren hatte diese uns ausgezeichnet“, merkte SVL-Spieler Eduard Niedens an. „Das war kein gutes Turnier von uns.“ Aber auch mit einer schlechten Leistung reichte es zur Titelverteidung für den Landesligisten.

Hauptgrund hierfür war der 1:0-Sieg gegen den TSV Hohenhameln, der Zweiter wurde. Die Partie war zunächst von der Taktik geprägt. Beide Teams tasten sich ein wenig ab und wollten nichts riskieren. Erst als Hohenhamelns Keeper Dave Stets einen Schuss vom mitstürmenden Torwart Onur Bacaksiz nicht festhalten konnte und Christian Lemke zum 1:0 einschob, wurde das Spiel hitziger. Beide Teams ließen sich zu Nickligkeiten hinreißen, sodass das Spielerische darunter litt. Lediglich ein Lattentreffer von Lengedes Niedens sorgte nochmal für ein sportliches Highlight.

Den dritten Platz sicherte sich als bester Kreisligist der TSV Eixe vor Arminia Vöhrum. Mit einem 2:1 behielt Eixe im Derby die Oberhand. Letzter wurde der TSV Rot-Weiß Schwicheldt, der parallel beim PAZ-Cup spielte (siehe Seite 25) und mit einer personalgeschwächten Mannschaft antrat.

Gruppe B

Erst als der Turniersieg schon feststand, offenbarte der TSV Sierße/Wahle einige Schwächen. Dennoch reichte es zum 6:4 gegen die Spielvereinigung Groß Bülten. Zuvor ließ der Kreisklassist wenig anbrennen. Im Spiel gegen den späteren Zweiten Hoheneggelsen verspielte der TSV zwar zunächst ein 2:0, gewann am Ende aber dennoch souverän mit 5:2. Dass es zum Cupsieg reichte, lag für Sierßes Coach Dennis Kleinschmidt an der Tatsache, dass Titelverteidiger Oberg gleichzeitig beim PAZ-Cup im Einsatz war. Nichtdestotrotz wollte er die Leistung seines Teams nicht schmälern: „Die Mannschaft hat das System mit dem mitspielenden Torwart gut umgesetzt. Man merkt, dass die Jungs Bock auf Kicken haben.“

Für Titelverteidiger Oberg reichte es diesmal nur zum dritten Platz. Besonders bitter war dabei die 0:9-Klatsche gegen Sierße/Wahle. In diesem Spiel erzielte der TSV den schönsten Treffer des Tages, als Burak Oguz einen Freistoß quer vor das Tor auf Daniel Müller spielte, der den Ball mit dem Außenrist zum 9:0 ins Tor weiterleitete.

Gastgeber BSC behielt zumindest im Derby gegen die Spielvereinigung die Oberhand und sicherte sich somit Rang vier vor der SpVgg. „Nachdem wir vergangenes Jahr in der Vorrunde ausgeschieden sind, geht Platz vier in Ordnung“, urteilte Kai Werner von der Turnierleitung.

Insgesamt sei der Veranstalter sehr zufrieden mit dem Ablauf des Klima-Cups, wie Turnierorganisator Justus Becker erläuterte: „Wir sind auf dem bestem Wege, dieses Turnier als zweitgrößtes Turnier nach dem PAZ-Cup zu etablieren. Zum 30-jährigen Jubiläum nächstes Jahr wollen wir es noch professioneller organisieren.“

Neben den Preisgeldern gab es auch noch mehrere Sonderpreise: Bester Torschütze wurde Stefan Kleinschmidt vom TSV Sierße/Wahle mit acht Treffern. Das entscheidende Tor erzielte er erst 15 Sekunden vor dem Ende im letzten Spiel gegen Groß Bülten per Neunmeter. Für seine Leistung gewann einen BMW für ein Wochenende. Als bester Torwart wurde Lukas Reineke von Rot-Weiß Schwicheldt geehrt, dafür erhielt er einen Gutschein für Sportartikel.

Die fairsten Mannschaften waren der TSV Eixe, welcher ein Brunch in einem Gasthaus bekam, und der TSV Sierße/Wahle, der an einer Brauerei-Besichtigung teilnehmen darf. Außerdem wurden die Fans des TSV Eixe zu den besten des Turniers ernannt. Als Belohnung wird den Eixern zu einem Auswärtsspiel ein Fanbus zur Verfügung gestellt.

Klima-Cup Gruppe A

RW Schwicheldt – TSV Hohenhameln 0:1
Arm. Vöhrum – TSV Eixe 1:2
TSV Hohenhameln – SV Lengede 0:1
TSV Eixe – RW Schwicheldt 3:0
SV Lengede – Arm. Vöhrum 2:0
TSV Hohenhameln – TSV Eixe 2:0
SV Lengede – RW Schwicheldt 1:0
Arm. Vöhrum – TSV Hohenhameln 0:3
TSV Eixe – SV Lengede 1:3
RW Schwicheldt – Arm. Vöhrum 1:3

1. SV Lengede   4  4  0  0  7:1  12
2.TSV Hohenhameln  4  3  0  1  6:1  9
3. TSV Eixe  4  2  0  2  6:6  6
4. Arm. Vöhrum  4  1  0  3  4:8  3
5. RW Schwicheldt  4  0  0  4  1:8  0

Klima-Cup Gruppe B

SpVgg Groß Bülten – Fort. Oberg 2:2
TSV Sierße/Wahle – TuS Hoheneggelsen 5:2
Fort. Oberg – BSC Bülten 1:0
TuS Hoheneggelsen – SpVgg Groß Bülten 4:3
BSC Bülten – TSV Sierße/Wahle 0:5
Fort. Oberg – TuS Hoheneggelsen 1:3
BSC Bülten – SpVgg Groß Bülten 2:0
TSV Sierße/Wahle – Fort. Oberg 9:0
TuS Hoheneggelsen – BSC Bülten 5:2
SpVgg Groß Bülten – TSV Sierße/Wahle 4:6

1. TSV Sierße/Wahle  4  4  0  0  25:6  12
2. TuS Hoheneggelsen  4  3  0  1  14:11  9
3. Fort. Oberg  4  1  1  24:14  4
4. BSC Bülten  4  1  0  34:11  3
5. SpVgg Groß Bülten  4  0  1  3  9:14  1

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine