Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Jannik Andreas mit starkem Auftakt

Leichtathletik Jannik Andreas mit starkem Auftakt

Beim Werfertag auf der Sportanlage in Edemissen testeten zahlreiche Athleten erstmals ihre Form nach dem Wintertraining. Einen Saisoneinstand nach Maß feierte Jannik Andreas (LG Peiner Land). Denn er sicherte sich in allen drei Wettbewerben überlegen den Sieg.

Voriger Artikel
Astrid Manteufel räumt drei Titel ab
Nächster Artikel
Mit Vorhand-Schüssen zum DM-Ticket

Amira Weber gewann beim Werfertag in Edemissen gleich drei Wettbewerbe.

Quelle: Sack

Edemissen. Die 6 Kilogramm schwere Kugel wuchtete er auf 12,87 Meter, der Diskus flog 34,79 Meter weit und der Speer landete erst bei sehr guten 48,01 Metern. „Der Auftakt ist sehr gut gelaufen“, zeigte sich Trainer Tobias Frie zufrieden.

Erfolgreich war auch Vereinskollege Adrian Fritz in der Männerklasse. Bronze holte er im Kugelstoßen (9,27 m) und mit dem Diskus (23,75 m). Anschließend flog der Speer sogar 41,21 Meter - Lohn dafür war die Silbermedaille.

Auch zwei Edemisser Schüler waren mit von der Partie. Konrad Schlote (M14) zeigte mit 7,47 Metern im Kugelstoßen seine beste Leistung und sicherte sich damit Rang drei. Gleiches gelang seinem ein Jahr älteren Trainingskamerad Tim Wiese mit 7,84 Metern. Tim sicherte sich zudem im Diskuswerfen (20,26 m) und mit dem Speer (30,81 m) zwei weitere Bronzemedaillen.

Dass man Leichtathletik bis ins hohe Alter betreiben kann, stellte Werner Weber in der M 70 erneut unter Beweis, siegte er doch im Kugelstoßen (11,77 m) und im Diskus-Wettbewerb (27,39 m). Noch erfolgreicher war seine zwölfjährige Tochter Amira, die gleich drei erste Plätze einheimste: Sie gewann das Kugelstoßen (6,54 m), das Speerwerfen (24,28 m) und den Ballwurf-Wettbewerb (34,00 m).

Auch die ein Jahr ältere Alicia Sosna sammelte die ersten Podestplätze der Saison. Am Ende des Tages hieß es für sie Platz zwei im Speer- (11,45 m) sowie im Ballwurf (32,00 m). Dritte wurde sie im Kugelstoßen (6,31 m).

Ebenfalls ein sehr guter Saisoneinstand gelang Janne Bartmann (LG, W15), gab sie doch in allen drei Wettbewerben der Konkurrenz klar das Nachsehen (Kugel: 9,32 m; Speer: 28,11 m und Diskus: 19,80 m).

Das gleiche Kunststück gelang ihrer Vereinskameradin Berenike Stellmacher (U18, Kugel: 9,54 m, Speer: 29,07 m, Diskus: 23,32 m).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.