Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Janis Hansen zeigt sein Talent

Tischtennis-Bereichsrangliste der Jugend Janis Hansen zeigt sein Talent

Nur vier Sätze gab er ab: Janis Hansen vom VfB Peine hat sich souverän den Sieg bei der Tischtennis-Bereichsrangliste der A-Schüler geschnappt.

Voriger Artikel
100 Schützen jagen den Plastik-Hirschen
Nächster Artikel
Rüger gewinnt EM-Silber

Blieb ungeschlagen bei den A-Schülern: Janis Hansen vom VfB Peine gewann die Bereichsrangliste in Salzgitter-Bad.im

Quelle: im

Hansen, der zur neuen Spielzeit in die Landesliga-Mannschaft des VfB Peine wechselt, bestätigte in Salzgitter-Bad seine gute Form. Im zweiten Einzel ging es bereits um den Sieg. Gegen Lokalmatador Felix Wilke vom SV Union Salzgitter verlor der Silberkamp-Gymnasiast den ersten Satz. „Die Partie war sehr eng“, berichtete Hansen von seinem umkämpften 6:11, 11:9, 11:2, 11:9-Erfolg gegen seinen härtesten Widersacher.

Auch gegen Christoph Willeke musste der Peiner noch einmal kämpfen, verlor erneut den ersten Satz. „Ich kam nicht ins Spiel, weil er jeden Ball angegriffen hat und ich nur reagieren konnte“, schilderte Hansen, der dann aber die Wende mit 3:1 schaffte und die restlichen Spiele sehr souverän gewann.

Bei den B-Schülern trumpfte Luca Anders vom MTV Duttenstedt auf. „Luca hat alle mit seiner hervorragenden Technik überzeugt und nur gegen Jan Klappschinski, einen Abwehrspieler aus Wolfenbüttel, knapp in vier Sätzen verloren“, bilanzierte Trainerin Sandra Haßelmann. Die restlichen acht Einzel absolvierte der 12-Jährige ohne Satzverlust und durfte sich neben Silber auch über die Quali für die Bezirksrangliste freuen.

Der TSV Arminia Vöhrum schickte fünf Teilnehmer in drei Konkurrenzen an den Start. Am erfolgreichsten war Jule Zielke, die bei den C-Schülerinnen Bronze erspielte. Kreisranglisten-Sieger Pius Schledewitz musste sich bei den B-Schülern mit Platz sieben zufrieden geben. Neuzugang Max-Steve Hille wurde bei den Jungen Achter. Erfolgreichster bei den A-Schülern war André Lukatis als Vierter, Anh Huy Nguyen wurde Achter, allerdings war drin.

Aber: „Es war sehr heiß in der Halle. Anh Huy zum Beispiel hat fast alle Spiele in fünf Sätzen spielen müssen. Die Kinder waren einfach nur platt, da es sehr schwül war. Nach fünf Sätzen fehlte die Spritzigkeit“, erklärte Trainer Sascha Müller. Tobias Herrmann, der sich ebenfalls für die Konkurrenz der A-Schüler qualifiziert hatte, konnte nicht starten, da es mit der Schule nach England ging.

Viele Starter, die sich für den Kreisverband Peine qualifiziert hatten, schlagen inzwischen für höherklassige Teams in anderen Landkreisen auf, so zum Beispiel die Ex-Vöhrumerinnen Thuy Vy Nguyen und Viola Blach, die bei der Bereichsranglisten in ihren Altersklassen gewannen.

slx

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.